Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bundeskanzlerin ehrte Peinerin Carmen Korte

Peine Bundeskanzlerin ehrte Peinerin Carmen Korte

Peine. Eine hohe Auszeichnung gab es jetzt für die Peinerin Carmen Korte bei einem Empfang für 180 Bundespolizisten in Berlin. Die 44-jährige Beamtin wurde dort von Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihren großen, freiwilligen Einsatz bei der Flüchtlingskontrolle im bayerischen Grenzort Freilassing geehrt - auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière (beide CDU) war dabei.

Voriger Artikel
Unfall: Peinerin (74) lebensgefährlich verletzt
Nächster Artikel
Weihnachtsmarkt mit Kelly, Thürnau, Rosin

Kanzlerin Angela Merkel (M.) ehrte die Peinerin Carmen Korte (r.).

Quelle: oh

Korte, die seit mehr als 20 Jahren für die Bundespolizei in Hannover tätig ist, sagte der PAZ: „Das war ein ganz besonderes Erlebnis, denn ich durfte kurz mit Angela Merkel sprechen und ihr die Hand geben. Dabei hat sich die Kanzlerin noch einmal ganz herzlich für unseren tollen Einsatz bedankt.“

Die Peinerin, die vier Kinder hat, war für eine Woche in Freilassing und hat dort täglich bis zu 15 Stunden Flüchtlinge kontrolliert, die aus Österreich nach Deutschland kommen und registriert werden - das sind teilweise bis zu 1500 Personen pro Tag. „Wir haben die Menschen in Zelten auf gefährliche Gegenstände untersucht. Ich wurde gefragt, ob ich diese Kontrolle in Freilassing machen würde, weil es nur wenige Frauen gibt, die sich dafür gemeldet haben“, so die Bundespolizistin. Sie hat daraufhin sehr viele Frauen und Mädchen untersucht. Danach ging es für die Asylbewerber in Sonderzügen zu Unterbringung in verschiedene deutsche Orte - unter anderem nach Ilsede.

Der Einsatz sei sehr anstrengend gewesen, und man habe viele Überstunden machen müssen. Korte: „Trotzdem war es eine sehr sinnvolle Aufgabe, und deswegen habe ich den langen Weg aus Peine nach Bayern auf mich genommen.“

Um allen Bundespolizisten Respekt zu zollen, wurden daher von Kanzlerin Merkel und Bundesinnenminister de Maizière im Innenministerium insgesamt 180 Beamte empfangen und ihnen ein besonderer Dank für den wertvollen Einsatz ausgesprochen. Beiden sei es ein besonderes Anliegen, den hohen Einsatz der Beamten, der seit Wochen einher gehe mit Überstunden und persönlichen Einschränkungen, zu würdigen.

Die Kanzlerin erklärte angesichts des Einsatzes, den Deutschland von den Bundespolizisten in der jetzigen Lage verlange, die Ziele ihres Handelns sowie das deutsche Interesse in der derzeitigen Situation. Dabei betonte Merkel die internationalen Zusammenhänge, in denen nach einer Lösung der Flüchtlingsbewegung gesucht werden müsse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung