Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bürgerversammlung: Heiß über strittiges Thema Fusion

Kreis Peine Bürgerversammlung: Heiß über strittiges Thema Fusion

Peine. Über eine mögliche Fusion des Landkreises Peine mit dem Kreis Hildesheim oder der Stadt Braunschweig wird derzeit strittig diskutiert. Aus diesem Grund fand am Montagabend eine Bürgerversammlung zur Kreisfusion im Peiner Forum statt.

Voriger Artikel
Diebe stahlen Fahnen von Masten
Nächster Artikel
50. Geburtstag: Horst Jockisch spendete 2000 Euro an das Peiner Tierheim

Informierte im Forum zum Thema Fusion: Peines Erster Kreisrat Henning Heiß.

Quelle: taw

Erster Kreisrat Henning Heiß hielt einen Kurzvortrag vor nur 40 interessierten Bürgern. Er machte unter anderem deutlich, dass der Kreis Peine in seiner jetzigen Form zukünftig kaum weiter bestehen könne. „In Niedersachsen sind die 38 Landkreise sehr unterschiedlich aufgestellt. Um auch in Zukunft bestehen zu können, sollte ein Kreis etwa 200 000 Einwohner haben“, berichtete Heiß. Davon sei Peine mit knapp 130 000 Einwohnern weit entfernt. „Es gibt also Handlungsbedarf.“

Auf diverse mögliche Fusionspartner - Kreis Gifhorn, Stadt Braunschweig und Kreis Wolfenbüttel zusammen mit der Stadt Salzgitter - ging Heiß ein. Am Ende wurde jedoch deutlich, dass aus verschiedenen Gründen eine Fusion mit Hildesheim am machbarsten erscheine. „Der neue Landkreis hätte dann 404 529 Einwohner und eine Fläche von 1964,7 Quadratkilometern“, zählte Heiß auf. Er hätte nach der Region Hannover die meisten Einwohner in Niedersachsen.

Das für diese Fusion erstellte Gutachten von Heinrich Albers zeige auf, dass Einsparungen von zehn Millionen Euro pro Jahr realistisch seien. „Garantieren kann das natürlich aber niemand“, so Heiß. Dennoch gebe es weitere Vorteile für Peine, die mittelzentrale Funktion könne beispielsweise zur Stärkung des ländlichen Raumes weiter ausgebaut werden.

Eine Fusion würde aber auch Nachteile mit sich bringen. So müsse zum Beispiel darüber nachgedacht werden, welche Auswirkungen diese für die 1002 tariflich Beschäftigten des Landkreises Peine und die 1016 tariflich Beschäftigten des Kreises Hildesheim mit sich bringe.

taw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung