Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bücher, „vielschichtig wie eine Zwiebel“

Peine Bücher, „vielschichtig wie eine Zwiebel“

Peine. Tipps zu neuen Buchentdeckungen gaben am Samstagabend fünf Leseprofis in der Buchhandlung Gillmeister. Rund 80 Besucher hofften bei Kaffee und Kuchen auf interessante Bücher für den langen Winter - und wurden nicht enttäuscht. Insgesamt 29 Bücher stellten Redakteur Michael Kothe sowie die Buchhändler Sabine Künnecke, Anett Nestler, Anke Mers und Wolf Dietrich Werner vor.

Voriger Artikel
Volkstrauertag: 150 Peiner am Ehrenmal
Nächster Artikel
Weihnachtgeschäft: Viele Peiner starteten am Wochenende mit dem Geschenke-Kauf

Weckten bei den Zuhörern die Leselust: Fünf Profis gaben am Wochenende in der Buchhandlung Gillmeister Lesetipps für lange Winterabende.

Quelle: bol

Die ersten Empfehlungen des Abends kamen von Anke Mers, die sich unter anderem für „Tabu“ von Ferdinand von Schirach entschieden hatte. Das neue Buch des Autors ist ein Künstlerroman, ein Justizdrama und am Ende eine Beschreibung der Abgründe des Menschen.

Mit seiner bekannten Leidenschaft fürs Lesen präsentierte Wolf Dietrich Werner das Buch „1813 - Kriegsfeuer“ von Sabine Ebert. Dass nicht einfach nur Lieblingsbücher vorgestellt und der Klappentext vorgelesen wurde, war an dieser Buchpräsentation zu merken. Werner wies auch auf die tolle Gestaltung des Buches hin, mit zahlreichen Landkarten und Hintergrundinformationen, sodass der Zuhörer Lust auf mehr bekam.

Zu den weiteren Vorstellungen gehörten der Roman „Die Burg der Könige“ von Oliver Pötzsch, das als eine gekonnte Mischung aus Thriller und Historienroman beschrieben wurde. Neues gibt es auch von Elisabeth Gilbert, der Autorin von „Eat Pray Love“, das mit Julia Roberts in der Hauptrolle verfilmt wurde. Aus ihrer Feder stammt „Das Wesen der Dinge und der Liebe“, eine wunderschöne Geschichte, wie Anett Nestler beschrieb, die ungewöhnliche Themen mit sich bringt. So geht es hier weite Strecken etwa um Moos - was zunächst eher eintönig klang, doch diese Vorstellung nahm Nestler sofort: „Sie werden nicht glauben, was es alles Spannendes über Moos zu erzählen gibt.“

„Die Todesliste“ von Frederick Forsyth war einer der Tipps von Michael Kothe, Peiner Zeitungs-Redakteur und Initiator von „Peine liest“. Er beschrieb den Thriller als spannungsgeladene Lektüre und sah ihn bereits als Blockbuster im Kino. Zum Thema wurde hier der internationale Terrorismus über das Internet gemacht. Als weiterer Thriller stand auf der Liste „Der Verrat“ von Vid McDermid. Kothe: „Nehmen Sie sich Zeit für dieses Buch - es ist spannend und vielschichtig wie eine Zwiebel“.

Sabine Künnecke begeisterte die Besucher für „Traumsammler“ von Khaled Hosseini. Er erzählt die bewegende Geschichte zweier Geschwister aus einem kleinen afghanischen Dorf. Da dieses Buch in wechselnden Zeiten spielt, sollte man sich Zeit und Ruhe zum Lesen nehmen.

Emotional präsentierten die Profis ihre Leselieblinge und machten gekonnt Lust auf die vorgestellten Bücher.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung