Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Buch: 45 Jahre in der Kreisverwaltung

Kreis Peine Buch: 45 Jahre in der Kreisverwaltung

Zuletzt war Heinz Diederich Leiter des Rechnungsprüfungsamtes in der Peiner Kreisverwaltung. 2008 verließ er die Behörde - Altersteilzeit. Zuvor arbeitete er 45 Jahre beim Landkreis. In dieser Zeit sind ungezählte Bilder entstanden. 500 davon hat er nun gesammelt und als Buch binden lassen. Am Montag überreichte er eins von zwei Exemplaren an den Ersten Kreisrat Henning Heiß für das Kreisarchiv.

Voriger Artikel
7000 Euro Erlös für die Hilfe für kranken Lukas
Nächster Artikel
Stadt feierte 90 Jahre Peiner Festsäle

Erinnerungen an den Landkreis Peine (v.l.): Henning Heiß, Manfred Pape, Heinz Diederich und Margot Diederich mit Fotos, Dias und dem Buch.

Quelle: Thorsten Pifan

 „Wichtig war uns, dass alle Bilder beschriftet sind und wir Namen der abgebildeten Personen haben“, sagte Heiß. Seit September hat Diederich an dem Werk gearbeitet. Genauso wie seine Frau Margot, die ebenfalls viele Jahre im Bauamt des Landkreises tätig war.

Manfred Pape, dem das Kreisarchiv untersteht, nahm das Buch gestern gern in Empfang: „Es dokumiert 45 Jahre Geschichte der Kreisverwaltung und zeigt, dass wir auch privat ein starkes Team sind“, sagte er. Denn die Foto zeigen überwiegend privat Momente im Kreis der Kollegen - von 1963, als Diederich seine Lehrzeit im Kreishaus absolvierte bis 2008 als er verabschiedet worden ist, um den passiven Teil seiner Altersteilzeit anzutreten. Offiziell im Ruhestand ist er erst seit wenigen Monaten.

95 Prozent der Nalmen wusste Diederich noch selbst. Den Rest hat er mit Hilfe von Kolegen herausgefunden, immerhitn 216 Kollegen in 45 Jahren Dienstzeit hatte er. Nur bei zwei Kollegen scheiterte er. Dieses Bild ist nicht in dem 184-Seiten-Werk abgedruckt. Von dem Buch „Erinnerungen“ gibt es nur zwei Exemplare. Eins schenkte Diederich gestern dem Landkreis. Das zweite wird bei ihm im Bücherschrank aufgenommen.

Drei bis vier Stunden täglich hat Diederich an dem Werk gearbeitet. „Es war oft schwer, die Bilder einzuordnen“, sagte Diederich. In vielen Fällen half das Tagebuch von Ehefrau Margot. „Da haben wir stundenlang geblättert, um die richtigen Daten zu den Fotos zu finden.“

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung