Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Braunschweigerin (77) lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall Braunschweigerin (77) lebensgefährlich verletzt

Peine. In Lebensgefahr schwebt eine 77-jährige Seniorin aus Braunschweig, die am Vormittag des zweiten Weihnachtsfeiertags auf der Peiner Westumgehung in einen schweren Unfall verwickelt gewesen ist. Die genaue Ursache des Unfalls ist noch unklar. Wahrscheinlich ging dem Unglück ein Krankheitsfall bei der 77-Jährigen voraus.

Voriger Artikel
Max Harre und seine Familie blicken wieder optimistisch nach vorne
Nächster Artikel
Gemeinsam statt allein: 129 Gästefeierten mit „Keiner soll einsam sein“

Zahlreiche Retter waren vor Ort und kämpften um das Leben der Braunschweigerin.

Fest steht: Die Braunschweigerin fuhr mit ihrem Polo auf der Bundesstraße 444 aus Richtung Feuerwehrkreuzung kommend. Auf Höhe des Abzweigs zum Fuhsering kam der Polo laut Zeugenaussagen plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Ob die Seniorin dort abbiegen wollte, ist nicht geklärt.

Die Zeugen schilderten, dass der Polo geradeaus über die Grünfläche fuhr, sich im Gebüsch verhakte und dann auf die Seite kippte. Die Ersthelfer fanden den Polo auf der Seite liegend vor.

Umgehend waren Notarzt und zwei Rettungswagen zur Stelle, die die Seniorin versorgten. Sie saß offenbar allein im Fahrzeug. Auch der Brandmeister vom Dienst, Ralf Kunter, war zur Einsatzstelle gerufen worden, weil im ersten Augenblick unklar war, ob die Frau in ihrem Fahrzeug eingeklemmt war. Kunter und sein Begleiter Jannis Kuppe kamen aber nicht zum Einsatz.

Weitere Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Kernstadt Peine konnten in der Wache bleiben und anschließend wieder nach Hause fahren. Die Polizei war mit zwei Streifenwagen vor Ort, um die Unfallstelle abzusichern und am Fuhsering die Zufahrt zur Bundesstraße444 zu sperren. Zu Verkehrsbehinderungen kam es aufgrund des geringen Verkehrs zu dieser Uhrzeit aber nicht.

Nach der Behandlung durch den Notarzt am Unglücksort brachte der Rettungswagen die 77-Jährige ins Klinikum Peine, wo sie auf die Intensivstation kam und dort weiter behandelt wurde.

Der Polo wurde abgeschleppt. Am Fahrzeug und den Büschen entstand ein Schaden von rund 4000 Euro.

pif

  • Dieser Text wurde aktualisiert
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung