Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Brand in Mehrfamilienhaus: Bewohner evakuiert

Peine Brand in Mehrfamilienhaus: Bewohner evakuiert

Dachstuhlbrand in der Nacht zu Dienstag an der Kantstraße in Peine: 30 Retter der Freiwilligen Feuerwehr der Kernstadt Peine waren mit sechs Fahrzeugen im Einsatz, um das Feuer zu löschen.

Voriger Artikel
Barrierefreiheit am Amtsgericht ist Problem
Nächster Artikel
Schule unterm Regenbogen wurde sportfreundlich

Einsatz an der Kantstraße: In der Nacht zu Dienstag brannte der Dachstuhl eines Gebäudes.

Quelle: pif

Obwohl die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle hatte, zogen sich die Nachlöscharbeiten mehrere Stunden hin. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt. Die Bewohner des Hauses und des Nachbargebäudes wurden vorsorglich evakuiert.

Ein Nachbar hatte gegen 2.50 Uhr  Brandgeruch wahrgenommen und beim Blick aus dem Fenster im Gebäude gegenüber schon die ersten Flammen zwischen den Dachziegeln gesehen. Er rief umgehend die Feuerwehr über Notruf an. Der Alarm bei den Freiwilligen lief um 2.52 Uhr auf. Sofort danach rannte der 30-Jährige über die Straße, um die Hausbewohner zu warnen. Allerdings funktionierten die Klingeln im Haus nicht mehr. Deshalb klopfte er an das Fenster im Hochparterre. Die Polizei weckte auch die Bewohner des angrenzenden Hauses. Als Einsatzleiter Peter Weber an der Unglücksstelle eintraf, kam gerade die letzte Bewohnerin aus dem Gebäude.

Die Feuerwehr bekämpfte das Feuer im Innenangriff mit einem C-Rohr. Zur Sicherheit für die Retter, die unter schwerem Atemschutz in dem Gebäude die Flammen löschten, wurde auch die Drehleiter eingesetzt. Von oben arbeiteten sich die Retter schließlich auch an die letzten Brandnester vor, die sich im Giebel immer wieder entzündeten und die Nachlöscharbeiten in die Länge zogen.

Ausgebrochen war das Feuer in der Dachwohnung, die zurzeit leer steht und ausgebaut wird. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Brandursache ist unklar. „Wir ermitteln zurzeit in alle Richtungen“, sagte Polizei-Sprecher Peter Rathai. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Während der Löscharbeiten war die Kantstraße für den Straßenverkehr gesperrt. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte bis 5.45 Uhr an. Nach dem Ende der Löscharbeiten konnten die Bewohner der Gebäude wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

pif

Text wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung