Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Brägenwoost Bratters mit neuem Album

Peine Brägenwoost Bratters mit neuem Album

Peine. Für anspruchsvollen und mitreißenden Jazz aus Niedersachsen steht seit vielen Jahren das Brägenwoost Bratters Orchestra aus Peine. Wie abwechslungsreich die Musiker dabei immer wieder alte Jazz-Klassiker interpretieren, können Fans nun auf dem neuen Album der Combo hören.

Voriger Artikel
Gelungener Auftakt: Schnäppchenmarkt im Forum
Nächster Artikel
Sonderblatt behandelt das Ende der Bastion

Hat eine neue Platte herausgebracht: Das Brägenwoost Bratters Orchestra aus Peine.

Dieses trägt den Titel „Best Classic Jazz“ und liefert eine große Bandbreite des Jazz des 20. Jahrhunderts, wie das Booklet der neuen Scheibe verrät.

Die zehn Musiker haben sich dabei die Frage gestellt: „Wie produziert man heute eine Jazz-CD mit Musik, die bis zu über hundert Jahre alt ist?“ Die Lösung fanden Dierck Alex (Piano), Christian Bode (Tenorsax), Günter Geisler (Kornett, Trumpet, Flügelhorn), Philip Geisler (Sopran-und Baritonsax), Helmut Horneffer (Guitar, Banjo), Bianca El Mabrouk (Vocal), Wolfgang Oppermann (Drums), Klaus Ortner (Bass, E-Bass), Rolf Schlei (Trombone, Bass), und Peter Tschunkert (Clarinet, Alt- und Baritonsax) dabei in ihren unterschiedlichen Charakteren, die gemeinsam ihren Ideen freien Lauf ließen.

Das neue Werk der Peiner Band beinhaltet neben kraftvollen Bläsersätzen und versierten Soli auch eine „luftig-swingende Rhythm-Section“ und bietet damit einen facettenreichen Umfang, der sich auch auf die Auswahl der Songs beziehen lässt. Von romantischen Balladen wie „Si tu vois ma Mère“ von Sidney Bechet bis zu temporeichen Jazz-Standards wie „Black And Tan Fantasy“ von Duke Ellington und Bubber Miley zeigen die Musiker ihr großes Können. Als Bonus gibt es zum Abschluss noch ein Medley des Jazz-Orchesters.

„Der hier dargebotene Jazz ist an keine Zeit gebunden und ist immer gültig“, beantwortet der dem Album beiliegende Text die eingangs gestellte Frage selbst.

Das Album gibt es übrigens in der Geschäftsstelle der PAZ an der Werderstraße 49 in Peine zu kaufen. Darüber hinaus erhalten Fans des Brägenwoost Bratters Orchestras das neue Werk auch in Peter Beismanns Tabak-und-Presse-Laden in der Innenstadt und über die Homepage der Band, die unter www.jazz-niedersachsen.de zu erreichen ist. Die CD „Best Classic Jazz“ kostet 16 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung