Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Böschungsbrand bei Peine: Bahnstrecke ist wieder freigegeben

Feuer Böschungsbrand bei Peine: Bahnstrecke ist wieder freigegeben

Vöhrum. Ein Flächenbrand am Vöhrumer Bahnhof brachte gestern Nachmittag den Zugverkehr zwischen Hämelerwald und Peine zum Erliegen. Die Bahnstrecke musste für fast zwei Stunden gesperrt werden, denn zunächst war unklar, ob bei dem Feuerwehr auch die Stromversorgung der Oberleitungen beschädigt worden war.

Voriger Artikel
PAZ-Aktion: Obergerin
 gewann Goldbarren
Nächster Artikel
Betriebsrat glaubt an Zukunft des Werks

Im Einsatz: Die Feuerwehr löschte den Böschungsbrand.

Quelle: cg

Der Notruf hatte die Freiwillige Feuerwehr Vöhrum um 15.06 Uhr erreicht. Ausgelöst worden ist das Feuer auf dem Feld neben dem südlichen Bahnsteig vermutlich bei Erntearbeiten. Der Landwirt konnte seinen Mähdrescher noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

„Das Feuer breitete sich dann in alle Richtungen aus, erreichte einen Teil des noch nicht geernteten Feldes, kroch aber auch die Böschung zum Bahnsteig hinauf“, schilderte Feuerwehr-Einsatzleiter Karsten Hoffmann. Vor allem die starke Rauchentwicklung machte den Rettern der Feuerwehr zu schaffen. Ein Regionalzug blieb vor dem Bahnhof in Wartestellung.

Brenzlig wurde die Lage zwischendurch, als zwei Laternen auf dem Bahnsteig Feuer fingen. Schnell waren die Feuerwehrleute vor Ort, um die Flammen zu bekämpfen. Da zunächst nicht klar war, ob bei dem Brand auch die Oberleitungen beschädigt wurden, blieb die Strecke gesperrt.

Eine Bahnsprecherin sagte der PAZ: Der Fernverkehr wurde über Hildesheim umgeleitet. Das betraf sechs Züge. Der Nahverkehr stoppte jeweils in Hämelerwald oder in Peine, wo die Züge dann zurückfuhren. Gegen 16.40 Uhr wurde die komplette Strecke wieder frei gegeben, nachdem ein Notfallmanager der Bahn die Lage vor Ort begutachtet hatte.

Im Einsatz waren drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr aus Vöhrum. Zur Unterstützung kam auch ein Tanklöschfahrzeug aus der Peiner Kernstadt. 20 Retter hatten den Brand nach wenigen Minuten unter Kontrolle. Da immer wieder Brandnester aufflackerten, zogen sich die Löscharbeiten rund eine halbe Stunde hin. Dabei kamen circa 10 000 Liter Wasser zum Einsatz.

Löscharbeiten: Die Feuerwehr löschte den Böschungsbrand am Vöhrumer Bahnhof.

Zur Bildergalerie

„Wir haben rund um die verbrannte Fläche noch reichlich gewässert, damit das Feuer nicht erneut aufflammt“, erklärte Einsatzleiter Hoffmann. Gegen 16.30 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet.

mic/pif

Mehr über das Feuer lesen Sie am Samstag in der gedruckten PAZ.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung