Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Blutspende auf der „Lebensretter-Tour“

Peine Blutspende auf der „Lebensretter-Tour“

Peine. Auf seiner „Lebensretter-Tour“ lud das Deutsche Rote Kreuz gestern Blutspendewillige ins Peiner Forum ein, denn in der Ferienzeit gehen die Blutkonserven erfahrungsgemäß stark zurück. Die Verlegung der bisher unregelmäßigen Spendetermine im Stadtgebiet auf den dritten Montag im Monat im Forum wird gut angenommen.

Voriger Artikel
Marktbeschicker sind gegen die Verlegung des Peiner Wochenmarktes
Nächster Artikel
Nord-Süd-Brücke ab Montag gesperrt

Rainer Badur (links) und Stefan Bettels freuen sich über Ingrid Hoyer, die seit über 20 Jahren regelmäßig Blut spendet.

Quelle: hui

Am Montag mussten die Spendewilligen sogar ein bisschen Schlange stehen, bevor sie sich den lebensrettenden Saft von den Helfern abzapfen lassen konnten. „Als kleines Dankeschön gibt es auch noch einen Einkaufsgutschein im Wert von fünf Euro, mit dem uns eine Supermarktkette unterstützt“, sagte Stefan Bettels, Gebietsreferent des DRK-Blutspendedienstes in Springe. Zudem gab es unter anderem ein Cabrio-Wochenende zu gewinnen.

Der DRK-Ortsverein Peine war als Organisator mit 15 Helfern vertreten, wie dessen Vorsitzender Rainer Badur berichtete. „Der Blutspendetermin am dritten Montag im Monat hat sich mittlerweile gut herumgesprochen“, sagte er. Von der Zentrale in Springe waren zwei Ärzte und acht medizinische Mitarbeiter nach Peine gekommen.

Wenn es nach Ingrid Hoyer ginge, bräuchte sich niemand um mangelnde Blutkonserven zu sorgen. Schon seit über 20 Jahren opfert die bald 76 Jahre alte Peinerin alle drei Monate einen halben Liter Blut - mithin über die Jahre mehr als 40 Liter. „Die Altersgrenze wurde ja aufgehoben, es bestehen keinerlei medizinischen Bedenken und mir geht es gut danach“, sagte sie. „Und es wird ja auch gebraucht!“

So sah das auch Jan-Hendrik Scheunemann. Der 18-jährige Lehrter war Erstspender. Auch ihn brachte der Kontakt mit der Venennadel nicht aus dem Konzept. „Ich bin Kampf- und Kraftsportler, mir macht es nichts aus. Und so kann man Menschen helfen!“

hui

  • Weitere Blutspendetermine werden im Internet unter www.blutspende-nstob.de genannt.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung