Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Blitzer auf der Autobahn bei Peine werden nächste Woche wieder scharf geschaltet

Kreis Peine Blitzer auf der Autobahn bei Peine werden nächste Woche wieder scharf geschaltet

Kreis Peine. Die Blitzer auf der Autobahn bei Röhrse und Zweidorfer Holz werden am kommenden Donnerstag, 14. Februar, wieder scharf geschaltet. Nach dem Abbau der Schilderbrücken mit der elektronischen Tempo-Anzeige gilt auf der Trasse Tempo 130. Die Schilderbrücken sind zurzeit eingelagert.

Voriger Artikel
Energiewende gelingt nur mit Energie sparen
Nächster Artikel
Katerina Jacob spielt in Komödie "Bella Donna"

Vorsicht, Blitzer: Ab dem 14. Februar sind die Anlagen an der A 2 wieder scharf.

Quelle: A

Nach dem Abbau der elektronischen Tempo-Anzeigen mussten die Blitzer neu justiert und anschließend geeicht werden. Das Land hatte an der Strecke wieder Blechschilder mit dem Tempolimit 130 aufstellen lassen, nachdem an den Schilderbrücken Baumängel zutage getreten waren. Das Land streitet sich zurzeit mit der Hersteller-Firma Siemens über die Kosten.

„Wir haben ein Beweissicherungsverfahren angestrengt“, sagt Joachim Ernst, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Das Ergebnis der Gutachter stehe noch aus. Das bestätigt auch Siemens-Sprecherin Dana Knake. Das Land und Siemens stehen zurzeit in Gesprächen, wer für den Schaden, der wahrscheinlich in zweistelliger Millionenhöhe liegt, aufkommen muss.

„Solange die Gutachten nicht vorliegen, werden keine weiteren Maßnahmen unternommen“, sagte Knake. Die Schilderbrücken seien zurzeit eingelagert.

Betroffen von den Baumängeln sind 44 Schilderbrücken zwischen Braunschweig und Lehrte. Bereits im Oktober vergangenen Jahres waren an einer Brücke bei Hämelerwald gefährliche Risse an den Schweißnähten entdeckt worden. Die Brücken auf dem betroffenen Abschnitt sind daraufhin nach und nach abgebaut worden.

Gleichzeitig musste der Landkreis Peine auch seine Tempokontroll-Anlagen an der Autobahn beim Rastplatz Röhrse und der Raststätte Zweidorfer Holz abbauen. Denn die Anlagen waren mit den Schilderbrücken gekoppelt. Nun werden sie wieder aufgestellt.

Sie sind nun auf das feste Tempolimit von 130 Kilometern in der Stunde ausgerichtet. Wenn die Schilderbrücken wieder aufgestellt werden, müssen auch die Blitzer erneut umgerüstet werden.

pif

A2-Blitzer nur selten aktiv

Die Blitzer an der Autobahn waren im vergangenen Jahr nur selten scharf geschaltet. So war der Blitzer Richtung Berlin an der Raststätte Zweidorfer Holz im Schnitt nur 15,13 Prozent der möglichen Stunden pro Monat aktiv. In Fahrtrichtung Hannover am Rastplatz Röhrse waren es 13,33 Prozent der Stunden. Entsprechend gering fielen die Einnahmen aus, die der Landkreis mit der stationären Tempo-Überwachung erzielte. Zum Jahresende wurde nach Kreis-Angaben mit Einnahmen von rund 900 000 Euro gerechnet.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung