Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Blitzer-Ärger zieht weiter Kreise: SternTV und NDR drehten in Peine

Blitzer-Ärger Blitzer-Ärger zieht weiter Kreise: SternTV und NDR drehten in Peine

Zweifelhafte Ehre für den Landkreis Peine im Zuge des Blitzer-Ärgers: Nachdem der Kreis der Edemisserin Christina V. (24) wegen eines Facebook-Kommentars mit dem Idiotentest gedroht hatte, war gestern der TV-Sender RTL in Peine, um einem Mitarbeiter des Straßenverkehrsamts für die Sendung SternTV mit Moderator Steffen Hallaschka den nicht ganz ernstgemeinten Preis "Stern der Woche" zu verleihen. Auch das NDR-Format "Extra3" drehte einen Beitrag.

Voriger Artikel
Steigende Strompreise drohen
Nächster Artikel
Unfallflucht auf dem Echternplatz

Dreharbeiten des NDR: Für das Satire-Magazin Extra3 drehte ein Kamerateam bei „Blitzer Peine“-Gründer Frido Brunke.

Quelle: js

„Der ‚Stern der Woche‘ wird bei besonderen Pannen verliehen“, erläutert SternTV-Journalist Hinrich Lührssen. „Und wer mit Kanonen auf Spatzen schießt, der kann auch mal diesen Preis treffen“.

Mit Kameramann im Schlepptau ging es gestern ohne Ankündigung ins Straßenverkehrsamt Peine. Doch statt mit dem Straßenverkehrsamt ins Gespräch zu kommen, musste Lührssen zunächst mehrere Minuten warten - und wurde dann telefonisch mit Kreissprecher Henrik Kühn verbunden. Der lehnt die Annahme des „Sterns der Woche“ ab.

Den Preis wurde das Fernseh-Team dennoch los: Kurzerhand hing Lührssen die Medaille an das Eingangsschild des Straßenverkehrsamtes. Der TV-Journalist im Anschluss: „Ich hatte gedacht, das Amt reagiert etwas gelassener und holt nicht sofort den Pressesprecher zur Hilfe.“

Im Zuge der Berichterstattung traf sich Lührssen - genau wie ein Kamerateam der NDR-Sendung Extra3 - gestern auch mit Frido Brunke (18), Gründer der Facebook-Gruppe „Blitzer Peine“, und Christina V., deren Fall das riesige Medienecho ausgelöst hatte. Im PAZ-Gespräch sagte die 24-Jährige: „Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es solch ein Medieninteresse gibt.“ Das Erklärungs-Schreiben des Kreises, das dieser gestern in der PAZ angekündigt hatte, sei noch nicht eingetroffen. „Anstatt alle Medien sofort zu informieren, hätte der Kreis vielleicht ja zuerst auch mich kontaktieren können...“

Der Bericht bei Extra3 läuft in der heutigen Sendung, die um 22.50 Uhr auf NDR beginnt. Der Ausstrahlungstermin bei SternTV ist bisher nicht geklärt, möglicherweise wird der Bericht bereits in der heutigen Sendung ab 22.15 Uhr auf RTL gezeigt.

js

  • Die Grünen-Kreistagsfraktion hat eine offizielle Anfrage bezüglich der Praktiken des Kreises in Bezug auf Facebook an Landrat Franz Einhaus (SPD) geschickt. Geklärt werden soll etwa, ob Einträge in Internetforen zielgerichtet gesichtet und dann gespeichert werden.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung