Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Biologe: Kritik an Peiner Jägern

Landesjagdbericht Biologe: Kritik an Peiner Jägern

Es ist ein harter Vorwurf, den der Biologe Professor Dr. Hans Oelke den Jägern macht. Er kritisiert, dass Rabenkrähen und Elstern laut Angaben des Landesjagdberichtes im Kreis Peine „zur Strecke gebracht wurden“, wie es in der Jägersprache heißt.

Voriger Artikel
Versuchter Einbruch in Gemeindehaus Peine
Nächster Artikel
Gymnasium am Silberkamp: Hilfe für Schule in Sri Lanka

Engagiert in Sachen Umwelt: Professor Dr. Hans Oelke.

Peine. „Eine Folge unausrottbarer Jagdgier“, behauptet Oelke und vermutet, dass die hohe Anzahl getöteter Elstern auf illegalen Abschuss zurückzuführen sei. Dem widerspricht der Vorsitzende der Kreisjägerschaft, Axel Rühmann, vehement. „Wir schießen keine Wildtiere, die nicht auf der Jagdliste stehen. Elstern und Rabenkrähen gehören zwar seit Kurzem zu den Singvögeln, dürfen aber in Ausnahmefällen bejagt werden“, war von ihm zu erfahren. Es gehe auch nicht um Peiner Bedürfnisse, sagt Rühmann, sondern die Jäger hätten Rechte und Pflichten zu erfüllen.

Wildtiere würden nachweisbare Schäden anrichten, wie es auch im Landesjagdbericht, auf den sich Professor Oelke berufe, nachzulesen sei. Daher sei eine Überwachung und Regulation der Populationen unabdingbar, so Rühmann. „Jäger gehen nicht mit der Flinte durch die Gegend, und schießen, was sie wollen“, nimmt der Vorsitzende seine Jagdgenossen in Schutz. Er weist darauf hin, dass Jäger auch Naturschützer seien, und zwar solche, die einen aufwendigen Lehrgang mit Abschlussprüfung absolvieren müssten. „Verstoßen sie gegen geltendes Jagdrecht, laufen sie Gefahr, ihre Lizenz zu verlieren.“

Jeder Jäger sei verpflichtet, eine Auflistung der von ihm erlegten Tiere zu erstellen, diese werde kreisbezogen im Landesjagdbericht erfasst. Oelke fordert, diese Auflistung zu erweitern und den Ort des Abschusses ebenfalls in der Liste aufzunehmen. Somit ließe sich belegen, dass Elstern überwiegend in Siedlungsgebieten getötet würden, wie er vermutet. Dies geht laut Rühmann jedoch zu weit, da es allein im Kreis Peine sechs Hegeringe mit mehr als 100 Revieren gebe.

ane

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Freischießen 2017 - Bunter Umzug 2

Freischießen 2017: Der bunte Umzug machte Halt auf dem PAZ-Verlagshof - Bei der Wahl der Kostüme war der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Das wichtigste war doch: Spaß haben und sich einmal im Jahr gehen lassen.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung