Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Biogas-Anlage: Bereit für Start

Peine Biogas-Anlage: Bereit für Start

Peine. Jetzt geht es los: Die Bauarbeiten bei der Peiner Biogas-Anlage an der Woltorfer Straße sind abgeschlossen. Minderwertiges Gas wird jetzt abgefackelt, dann startet der Betrieb des Sechs-Millionen-Baus.

Voriger Artikel
Peiner Kunstpfad mit sieben Künstlern
Nächster Artikel
Tier-Messies: Tierheim deckte zwei Fälle auf

Biogas-Anlage in Peine: Alexander Eckolt (links) von den Stadtwerken und Manuel Buch von der verantwortlichen Firma Input-Ingenieure zeigen den Bauplan. Der Betrieb soll nächste Woche starten.

Quelle: cb

„Jetzt wurde der Fermenter der Biogas-Anlage mit Substrat befüllt, und damit hat die eigentliche Biogas-Produktion im Fermenter begonnen. Bis das Gas jedoch die erforderliche Qualität zur Verbrennung im Heizkraftwerk erreicht hat, wird es per Notfackel abgebrannt“, sagt Alexander Eckolt von den Peiner Stadtwerken der PAZ.

Die Luft, die sich derzeit noch im Fermenter, in den Gasspeichern und auch in allen Leitungen der Biogas-Anlage befindet, muss beseitigt werden. Eckolt weiter: Bis also reines Biogas das Heizkraftwerk erreiche, werde das schlechte Gas-Gemisch kontrolliert abgefackelt. Er geht davon aus, dass der Betrieb der Anlage nächste Woche starten kann. Daneben würden auch noch auf dem Gelände an der Woltorfer Straße die Baugräben verfüllt, Vertiefungen mit Mutterboden ausgeglichen sowie Pflaster verlegt.

Die neue Biogas-Anlage wird von der Biogas Peine gebaut - daran sind die Stadtwerke Peine, die Enercity Contracting GmbH und die Landwirtschaftliche Biogas Peine Beteiligungs GmbH beteiligt.

„Mit der Biogas-Anlage stellen wir deutlich mehr Energie umwelt- und klimaschonend selbst her. Das hier produzierte Gas liefert dann dank neuer Module in unserem Heizkraftwerk kohlendioxidfrei Strom und Wärme“, betont der Stadtwerke-Mitarbeiter. 30 Millionen Kilowattstunden Biogas soll die Anlage jährlich produzieren (siehe Hintergrund).

Umgewandelt reiche das, um 3500 Peiner Haushalte mit Elektrizität sowie 1100 Haushalte mit Wärme für Heizung und Warmwasser zu versorgen. Und klimafreundlich sei es auch: Dank der neuen Biogasanlage spare Peine pro Jahr 10000 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid ein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung