Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Bewaffneter Tankstellen-Überfall in Stederdorf

Wer kennt diesen Mann? Bewaffneter Tankstellen-Überfall in Stederdorf

Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann? Am Samstag, 4. März, gegen 21.20 Uhr wurde die „Elli Oil“-Tankstelle an der Peiner Straße in Stederdorf von einem bislang unbekannten Täter überfallen. Der Täter hatte eine Angestellte (21) mit einer Schusswaffe bedroht und die Herausgabe der Tageseinnahmen erzwungen (PAZ berichtete).

Voriger Artikel
Nach Schlägerei: Polizei zeigte starke Präsenz
Nächster Artikel
Zwei Kinder bei Unfall in Peine verletzt

Die „Elli Oil“-Tankstelle in Stederdorf wurde am 4. März von diesem bewaffneten Täter überfallen. Die Polizei möchte wissen: Wer kennt den Mann auf diesen Video-Aufnahmen?

Quelle: Polizei

Der Täter wurde bei der Tatausführung gefilmt, das Video liegt vor. Nachdem das Amtsgericht einen entsprechenden Beschluss erlassen hat, werden diese Bilder jetzt erstmals veröffentlich.

Die Polizei möchte laut Sprecher Peter Rathai wissen: Wer kennt diesen Mann, beziehungsweise wer hat ihn eventuell vor oder nach der Tatausführung in der Nähe des Tatortes gesehen? „Der Mann ist etwa 20 Jahre alt, sportlich, 1,73 bis 1,80 Meter groß, hellhäutig. Er hat einen schmalen Oberlippenbart. Besonders auffällig ist die schwarze Baseballkappe mit weißer Aufschrift und rotem Schirm.“

Was ist am 4. März in der Stederdorfer Tankstelle genau passiert? „Ein bisher unbekannter männlicher Täter zwang eine 21-jährige Kassiererin unter Vorhalten einer Schusswaffe zur Herausgabe des Geldes und flüchtete unter Mitnahme einiger Zigarettenpackungen in unbekannte Richtung“, schilderte damals Hans-Jürgen Schober von der Peiner Polizei auf Anfrage der PAZ.

Der Täter soll eine dunkle Hose, dunkle Kapuzenjacke mit weißem Muster am unteren Bund und darüber ein weißes Kapuzen-Sweatshirt getragen haben. Zudem hatte er - wie schon vorher beschrieben - ein schwarzes Basecap mit weißer Aufschrift und rotem Schirm sowie helle Schuhe an. „Der Täter soll Hochdeutsch ohne Dialekt gesprochen haben“, erklärte Schober weiter.

Die Sofortfahndung der Polizei verlief erfolglos. Daraufhin nahm die spezialisierte Tatortaufnahme aus Salzgitter den Sachverhalt auf und sicherte die Spuren - unter anderem die Video-Aufnahme mit den jetzt vorgestellten Fotos.

• Hinweise von Zeugen zu dem Täter auf den Bildern gehen an die Polizei Peine unter der Telefonnummer 05171/9990.

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung