Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

Peine: Täter geflüchtet Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle

Ein bewaffneter Raubüberfall hat sich am späten Sonntagabend am Markt in Peine ereignet. Mit vorgehaltener Schusswaffe betrat ein mit einer Sturmhaube vermummter Mann etwa gegen 23.35 Uhr den Innenraum der Spielhalle Flippothek. Mit vorgehaltener Schusswaffe forderte er von der 55-jährigen, männlichen Spielhallenaufsicht die Herausgabe von Bargeld.

Voriger Artikel
Ausstellung zeigt Vielfältigkeit der Religionen
Nächster Artikel
Sammler und Bastler stöberten nach Loks und Waggons

Die Spielhalle am Markt.

Nachdem der Täter das Geld erhalten hatte, verließ er das Gebäude in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang ergebnislos. Während des Überfalls hielten sich laut Polizeiangaben vier weitere Personen in der Spielhalle auf, alle blieben unverletzt.

Wie es zu dem Vorfall kommen konnte und ob sich zum Tatzeitpunkt weitere Personen in der Flippothek aufgehalten haben, war nicht zu erfahren. Auch über die Höhe der erbeuteten Summe wurde keine Erklärung abgegeben.

Die betroffene Spielhalle gehört zur Merkur-Spiel-GmbH aus Katlenburg-Lindau (Kreis Northeim), die in Peine mehrere Einrichtungen dieser Art betreibt. Die Geschäftsführung, aber auch die Mitarbeiter der Peiner Spielhalle, lehnten eine Stellungnahme zu dem Überfall ab.

Bereits im vergangen Jahr , im April, hatte es ebenfalls einen bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielhalle an der Rosenthaler Straße gegeben. Damals forderte ein Täter mit vorgehaltenem Messer die Herausgabe der Tageseinnahmen in unbekannter Höhe und konnte ebenfalls unerkannt entkommen. Trotz großer Bemühungen wurde der Täter bisher nicht ermittelt.

Bei dem aktuellen Überfall soll es sich um eine männliche Person als Täter handeln. Er wurde als etwa 1,80 Meter groß beschrieben, das Gesicht war mit einer schwarzen Sturmhaube vermummt. Als Bekleidung trug er eine schwarze Lederjacke und eine schwarze Jeans. Mitgeführt hat er einen blauen Stoffbeutel, in dem er die Beute verstaute.

Zeugen, die vor oder nach der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, oder die Hinweise auf die Tat oder den Täter geben können, sollten sich mit der Polizei Peine unter Telefon  05171/9990 in Verbindung setzen.

Der Text wurde aktualisiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Peiner Wirtschaftsspiegel
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung