Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Bewaffneter Raubüberfall auf Netto-Markt

Peine-Stederdorf Bewaffneter Raubüberfall auf Netto-Markt

Peine. Bargeld in unbekannter Höhe haben Räuber bei einem Überfall auf den Netto-Supermarkt an der Vöhrumer Straße in Telgte erbeutet. Was ist geschehen?

Voriger Artikel
Neue Ladesäule für E-Auto-Fahrer
Nächster Artikel
20 000 Besucher kamen zum Autofrühling

Polizeieinsatz am Samstagabend am Netto-Supermarkt in Telgte. Die Täter konnten bislang nicht gefasst werden.

Quelle: pif

Die beiden Männer versteckten sich am späten Samstagabend gegen 21.40 Uhr in dem Geschäft und warteten, bis es geschlossen hatte. Dann bedrohten sie die beiden Verkäuferinnen mit einer Waffe und zwangen sie, den Tresor zu öffnen. Es ist bereits der zweite Raubüberfall auf einen Netto-Supermarkt in Peine innerhalb von drei Wochen.

Mit der Beute flüchteten die Täter am Samstagabend mit einem grünen Wagen, in dem offenbar ein dritter Täter auf sie gewartet hatte. Die Männer waren maskiert, eine groß angelegte Sofortfahndung der Polizei brachte keinen Erfolg. Nach PAZ-Informationen sollen sechs Mannschaftswagen und zwei Streifenfahrzeuge an der Suche beteiligt gewesen sein. Stefan Rinke von der Peiner Polizei bestätigte lediglich, dass mehrere Polizeifahrzeuge, die aber zufällig in der Nähe gewesen seien, an dem Einsatz beteiligt waren.

Den beiden Verkäuferinnen (28 und 48 Jahre) gehe es den Umständen entsprechend gut, sagte Rinke. Gestern, am verkaufsoffenen Sonntag, hatte der Netto-Markt bereits wieder geöffnet. Die Polizei sucht nun dringend Zeugen und fragt: Wer hat zur fraglichen Zeit am Samstagabend gegen 21.40 Uhr etwas Verdächtiges beobachtet? Wer kann Hinweise auf einen grünen Pkw geben? Insbesondere wichtig sind der Polizei auch die Fluchtrichtung und Angaben zu Insassen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Peine unter Telefon 05171/9990.

Erst vor drei Wochen ist der Netto-Markt in Stederdorf ausgeraubt worden. Ob die beiden Fälle im Zusammenhang stehen, ist aber noch unklar. „Das muss erst noch geprüft werden“, sagte Rinke gestern auf PAZ-Anfrage. Die beiden Überfälle sollen diese Woche auf mögliche Parallelen hin untersucht werden.

Bei dem Überfall am Ostersamstag auf den Netto-Markt in Stederdorf waren die Täter ähnlich vorgegangen. Zum Ladenschluss betraten sie den Markt, bedrohten die beiden Mitarbeiter und flüchteten dann mit mehreren Tausend Euro Beute. Einen weiteren Überfall hatte es am 12. April auf die Shell-Tankstelle Wiesenstraße gegeben.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung