Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Bette & Joan“: Desirée Nick in Festsälen

Peine „Bette & Joan“: Desirée Nick in Festsälen

Peine. Das Schauspiel „Bette & Joan“ von Anton Burge mit Désirée Nick und Manon Straché in den Hauptrollen wird am Freitag, 21. Oktober, um 20 Uhr im Stadttheater Peiner Festsäle aufgeführt.

Voriger Artikel
DLRG: Rettungsschwimm- und Erste-Hilfe-Kurs
Nächster Artikel
Technischer Defekt löst Brand einer Küchenzeile aus

Von links: Désirée Nick in der Rolle der Joan Crawford und Manon Straché in der Rolle der Bette Davis.

Quelle: Foto: Oliver Fantitsch

Die Inszenierung ist eine Produktion des Ernst-Deutsch-Theaters Hamburg. Die Aufführung gehört zur Kulturring-Reihe „Das große Schauspiel“.

Zum Stück: Die beiden legendären Hollywood-Stars Bette Davis und Joan Crawford treffen 1962 bei den Dreharbeiten zu dem Kultfilm „Was geschah wirklich mit Baby Jane“ aufeinander. Beide sind am Tiefpunkt ihrer Karriere - und der Film soll die Diven kommerziell und künstlerisch wieder an die Spitze katapultieren. Am Set liefern sich die Rivalinnen eine erbitterte Fehde.

In „Bette & Joan“ lernen die Zuschauer hinter dem heftigen Schlagabtausch der Oscar-Preisträgerinnen die sensiblen Frauen mit ihren Unsicherheiten und Schwächen kennen. Als Schauspielerinnen sind sie mit ihrem Mut und ihrer Intensität, moderne Frauenschicksale zu schildern, ihrer Zeit weit voraus.

Robert Aldrichs Film „Was geschah wirklich mit Baby Jane?“ (1962) war nicht nur eine Abrechnung mit der Illusionsfabrik Hollywood, sondern auch eines der monströsesten Geschwisterduelle seit Kain und Abel oder Pechmarie und Goldmarie. Joan Crawford war Blanche, eine nach einem schweren Unfall an den Rollstuhl gefesselte Diva, die von ihrer weniger erfolgreichen Schwester (Bette Davis), dem Ex-Kinderstar Baby Jane, bis aufs Blut gequält wird. Der Clou dabei war, dass die Davis auch im wirklichen Leben nicht gut auf ihre Rivalin zu sprechen war: Die Crawford war für sie keine Schauspielerin, sondern nur eine Glamourpuppe mit hochmütigen Augenbrauen, „groß wie eine afrikanische Raupe“.

Tickets gibt es je nach Platz-Kategorie für 22 bis 29 Euro im Forum Peine, Winkel 30. Unter der Rufnummer 05171/15666 oder per Email an ticket@kulturring-peine.de können die Tickets auch vorbestellt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung