Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Betrunkener (50) bedrohte Kunden in Bäckerei

Peiner Betrunkener (50) bedrohte Kunden in Bäckerei

Großer Schreck in der Filiale der Heidebäckerei Meyer an der Duttenstedter Straße. Dort bedrohte ein stark alkoholisierter Mann gestern Nachmittag gegen 14.25 Uhr mehrere Angestellte und Kunden. Der Polizei gelang es schließlich, den Mann aus Edemissen zu beruhigen. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Ausbau des VDSL-Netzes gestartet: Schnelles Internet für 25 000 Haushalte
Nächster Artikel
Unbelehrbare Verkehrsteilnehmer zahlten Verwarngeld

Die Filiale der Heidebäckerei Meyer an der Duttenstedter Straße am Dienstagabend nach Feierabend.

Quelle: pif

Das war passiert: Der alkoholisierte Täter kam am frühen Nachmittag in die Filiale der Heidebäckerei und forderte die Anwesenden auf, ihn nach Hause zu bringen. Auf dieses Ansinnen gingen aber weder die Kunden, noch die Angestellten ein. Da griff der Mann plötzlich hinter der Theke nach einem Tortenmesser, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen.

„Fast alle Kunden und das Personal konnten sich rechtzeitig aus dem Geschäft in Sicherheit bringen“, sagte Polizei-Sprecher Peter Rathai. Ein 75-jähriger Mann schaffte es nicht rechtzeitig. Eine Mitarbeiterin hatte sich in der Kundentoilette einschließen können.

Als die alarmierte Polizei eintraf, war der Mann noch im Geschäft und bedrohte den 75-Jährigen weiter. Einer der Beamten konnte beruhigend auf den Mann einwirken, so dass er mit sich reden ließ. Aber erst nach einem Gespräch mit einer aus einem nahe gelegenen Ärztezentrum herbeigeholten Ärztin, die den Mann kannte, legte der das Messer weg und ließ sich von den Beamten abführen. Ein Test ergab einen Atem-Alkoholwert von 2,45 Promille.

Der Mann wurde ins Klinikum Peine gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen und er einem Arzt vorgestellt wurde, um möglicherweise eine Einweisung in eine psychiatrische Klinik zu veranlassen. Hintergrund seiner Tat könnten persönliche, gesundheitliche Probleme sein. Im Einsatz waren neben der Polizei ein Notarzt und ein Rettungswagen, der den Mann ins Klinikum brachte.

Ulrike Sölter, Verkaufsleiterin der Heidebäckerei sagte: „Unsere Mitarbeiterinnen standen unter Schock und eine Kollegin ist auch nach Hause gefahren. Zum Glück wurde aber niemand verletzt.“ Die Filiale der Heidebäckerei an der Duttenstedter Straße blieb auch nach dem Zwischenfall gestern Nachmittag geöffnet. Eine dritte Kollegin sprang kurzerhand ein, um dort auszuhelfen.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung