Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Betrugs-Prozess gegen 25-Jährige eingestellt

Peine Betrugs-Prozess gegen 25-Jährige eingestellt

Peine. Wegen gewerbsmäßigen Betrugs in acht Fällen musste sich jetzt eine Unternehmerin (25) aus Peine vor dem Amtsgericht verantworten. Aufgrund der Beweislage konnte ihr eine betrügerische Absicht jedoch nicht nachgewiesen werden, das Verfahren wurde eingestellt.

Voriger Artikel
Übungsleiter für Psychomotorik: KSB sorgt für Ausbildung
Nächster Artikel
Zentrale Abwasserreinigung für Peine: Neue Pumpstation in Schmedenstedt

Amtsgericht Peine. Hier wurde verhandelt.

Quelle: A

Dass im Internet nicht nur einige Anbieter mit faulen Angeboten agieren, sondern bisweilen auch Kunden unlautere Absichten hegen, musste eine Peinerin feststellen, die einen seriösen Internethandel mit elektronischen Geräten im großen Stil betreibt. In acht Fällen hatten Kunden sie beschuldigt, der Gewährleistungspflicht nicht nachgekommen zu sein und Rückerstattungen zu Unrecht gekürzt oder ganz verweigert zu haben.

Die Analyse der einzelnen Fälle geriet zur Demontage der Anklagepunkte, denn die direkt aus China importierten, neuen Netbooks wurden zerkratzt, verschrammt, schmutzig und nicht fachgerecht verpackt zurück gesendet - oder auch gar nicht. Ein Gerät war sogar vom neuen Besitzer personalisiert und mit einem Passwort verschlüsselt worden, das er nicht preisgeben wollte. Die Software musste komplett ausgetauscht werden. Ein anderes war aufgeschraubt worden, wie die gebrochene Versiegelung zeigte. Damit erlischt jede Gewährleistungspflicht.

Zum Beweis legte die Unternehmerin einige dieser Netbooks samt Vorgangsnummern vor, so dass sich das Gericht selber ein Bild von deren Zustand machen konnte. „Manche Geräte kann ich nach China zurückschicken und reparieren lassen, aber eins ist nur noch Schrott, das kann ich auf den Müll werfen“, sagte die Angeklagte.

Dies bestätigte als Zeuge ein ehemaliger Mitarbeiter, ein Wirtschaftsinformatiker, der sämtliche Ware vor dem Verkauf geprüft, die Retouren untersucht und mit den Kunden Rücksprache gehalten hatte. Rund 25 000 Netbooks hatte die junge Firma 2011 und 2012 verkauft und war damit Marktführerin. Die Rücksende-Quote mit 20 Prozent entspricht dem Durchschnitt im Internethandel.

hui

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung