Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Betriebe: Immer mehr Auszubildende treten ihre Ausbildung erst gar nicht an

Kreis Peine Betriebe: Immer mehr Auszubildende treten ihre Ausbildung erst gar nicht an

Kreis Peine. Dieser Trend ist alarmierend: Immer mehr Peiner Jugendliche treten ihre Ausbildung nicht an. Für Unternehmen und für andere potenzielle Bewerber ist das ein großes Problem. Deshalb hilft die Kreisvolkshochschule nun, indem sie "Last-Minute-Vermittlungen" anbietet.

Voriger Artikel
Reise nach Berlin: Peiner besuchten Heil
Nächster Artikel
Freibad-Aktion war ein Riesen-Erfolg

Steven Seydel (Junior-Chef im Groß Bültener Hof) mit den Azubis Nadine Hofmeister (l.) und Yuliyan Boychev (r.).

Quelle: mic

„Ein nicht unerheblicher Teil an Ausbildungsplätzen geht verloren, weil junge Auszubildende ihre Stelle gar nicht erst antreten oder bereits nach wenigen Wochen abbrechen“, sagt Jutta Schubert von der Kreisvolkshochschule (KVHS) Peine. Ein Trend, den auch Gastronom Karsten Seydel vom Groß Bültener Hof mit Sorge verfolgt. „Es gibt immer weniger Haupt- und Realschüler, deshalb bewerben sich ohnehin immer weniger Jugendliche bei uns“, so Seydel. „Die wenigen engagierten Abgänger, die bleiben, saugt uns die Industrie weg.“

Von den letzten zehn Azubis am Groß Bültener Hof hätten gerade zwei ihre Ausbildung abgeschlossen. „Erst kürzlich haben zwei Azubis kurz vor Ende der Ausbildung noch hingeschmissen“, erzählt der Gastronom. Für die Betriebe ist das ein Problem. „Wir kalkulieren mit dem Personal“, erklärt Seydel. „Fallen Mitarbeiter weg, müssen andere 50 bis 60 Stunden die Woche arbeiten. Das ganze System bricht zusammen.“

Um Unternehmen in dieser Situation zu helfen, bietet die KVHS ihre Unterstützung an. „Firmen können sich bei uns melden und wir vermitteln ihnen potenzielle Bewerber“, erklärt Schubert. Derzeit betreuen sie und ihr Team 45 Peiner. „Wenn ein Unternehmen sich meldet und kurzfristig einen Azubi sucht, schauen wir, ob das Stellenprofil auf einen unserer Kursteilnehmer passt“, sagt Schubert. „Sollte das nicht der Fall sein, leiten wir die Anfrage an das Job-Center weiter.“

Auf diese Weise soll Angebot und Bedarf zusammengebracht werden. „Es ist gut, dass die KVHS so etwas anbietet“, sagt Seydel, bei dem jetzt drei neue Azubis angefangen haben. „Ich hoffe sie nutzen ihre Chance.“

ju

  • Unternehmen, die einen neuen Auszubildenden suchen, können sich bei Jutta Schubert unter Telefon 05172/9492631.
Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung