Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Berufsfindungsmarkt ist eröffnet: 190 Gäste hörten spannenden Festvortrag

Vöhrum Berufsfindungsmarkt ist eröffnet: 190 Gäste hörten spannenden Festvortrag

Vöhrum. Rund 190 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft waren gestern bei der Eröffnung des 21. Berufsfindungsmarktes der Berufsbildenden Schulen (BBS) in Vöhrum. Motto des Abends war die Nachhaltigkeit und Internationalisierung in Beruf und Leben. Den Festvortrag hielt Thomas Castens, Referent des Niedersächsischen Kultusministeriums.

Voriger Artikel
Hubertus Heil: Die Menschen erwarten, dass wir anpacken
Nächster Artikel
Zwei Einbrüche: Täter stahlen Schmuck

Passend zum Thema Internationalisierung haben mehrere Schüler auf Schildern Länderflaggen gemalt.

Quelle: mgb

Die Schüler Katharina Hannig und Sven Piwko führten durch das Programm. Für die musikalische Unterhaltung sorgte die Owl Town Pipe And Drum Band. Schüler Jan-Hendrik Staschel ist Mitglied und organisierte den Auftritt. „Leider kann er nicht auftreten, da er auf Skifreizeit ist“, sagte Schulleiterin Heike Bickmann.

Castens zeigte in einem Film, was Auslandsaufenthalte jungen Menschen in Niedersachsen und den sie entsendenden Ausbildungsbetrieben bringen können. „Die Internationalisierung prägt in zunehmendem Maße unsere Wirtschaft und unsere Gesellschaft“, sagte Castens und erläuterte weiter: „Der Anteil an Im- und Exporten - auch aus der und in die niedersächsische Wirtschaft - wächst.“ So seien Außenhandelsbeziehungen wichtig im europäischen Wirtschaftsraum, zunehmend aber auch in den asiatischen, etwa China. Somit wird „Interkulturelle Kompetenz in immer mehr Betrieben als ein unentbehrliches Qualifikationsmerkmal angesehen“, sagte er. Damit lobte Castens die Zusatzausbildung zum Europakaufmann, die in den BBS angeboten wird.

Der Referent berichtete zudem über die Möglichkeiten, die das Kultusministerium für Schüler bietet. Beim Auslandsmobilitätsprogramm ist es möglich, den Europapass Mobilität zu erhalten, der auch an dem Abend verliehen worden ist: Sechs Schüler, die beim Mobilitätsprojekt mitgemacht hatten, erhielten das Zertifikat von Bickmann und Dunja Gremmelmaier, EU-Beauftragte der BBS. Die Sechs arbeiteten in der italienischen Stadt Brindisi und wurden gestern dafür mit dem Europass ausgezeichnet. „Den Europass können Sie Ihrer Bewerbung beifügen und sich damit ein internationales Profil geben“, sagte der Referent.

Heute geht der Berufsfindungsmarkt dann weiter: Von 8 bis 15 Uhr besuchen Acht- und Neuntklässler die BBS und schnuppern in verschiedene Berufe. Von 16 bis 19 Uhr stellen sich Unternehmen vor und berichten über ihren Beruf. Eltern und Schüler sind dazu eingeladen.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung