Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Berühmte Arien beim Gerhard-Lucas-Meyer-Konzert

Peiner Forum Berühmte Arien beim Gerhard-Lucas-Meyer-Konzert

Die Gerhard-Lucas-Meyer-Stiftung präsentierte aus Anlass des 100. Geburtstages der Stifterin, Anna Margret Janovicz, ein Festkonzert der besonderen Art.

Voriger Artikel
Karaoke-Komödie „Tussipark“ in den Festsälen
Nächster Artikel
Neue TÜV-Station: Reger Andrang bei Gratis-Tests

Ausdrucksstark: Miriam Sharoni und Ronaldo Steiner.

Peine. Berühmte Arien aus Oper und Operette verzauberte 160 musikbegeisterte Zuhörer für zwei Stunden im Peiner Forum.

Cord Garben, international angesehener Arrangeur für klassische Musik, begleitete die beiden Solisten am Flügel durch die weltberühmten Arien. Den Auftakt bildete ein Potpourri sorgsam ausgesuchter Operntexte von Mozart - psychologisch fein ausgedachte Geschichten über Liebe und Untreue. Wie etwa in der Oper „Die Hochzeit des Figaro“, die mit der Arie des Figaro „Non piú andrai“ zum Programm gehörte. Der brasilianische Bariton Ronaldo Steiner ließ Figaros Schadenfreude in vielerlei Bariton-Farben schillern. Das Verführungs-Duett „Reich mir die Hand, mein Leben“ aus Mozarts „Don Giovanni“ interpretierte Miriam Sharoni (mädchenhaft kokettierend, zustimmend im Ausdruck) und Ronaldo Steiner (schmeichelnd, drängend) sehr bildhaft. Einen emotionalen Höhepunkt lieferte Steiner anschließend mit Piazollas Tango „Das weiße Fahrrad“.

Nach der Pause bezirzte Miriam Sharoni mit zwei Arien aus der „Lustigen Witwe“ - Lippen schweigen und Vilja-Lied - das vom enormen Stimmenvolumen beider Solisten beeindruckte Publikum. Die in Malmö geborene und bei namhaften deutschen Gesangslehrern ausgebildete Sopranistin präsentierte die komplette Bandbreite an dramatischer Stimmkunst. Beseelte Innigkeit, erotische Sinnlichkeit, leidenschaftliche Verzweiflung strahlte Miriam Sharon in ihrem Vortrag „Meine Lippen, die küssen so heiß“ von Franz Lehár aus.

Mit Harald Arlens „Over the rainbow“ zeigten die Sharoni und der Steiner in einem gesanglich fein aufeinander abgestimmten Duett die schier unendliche Tiefe und Breite ihrer stimmlichen Möglichkeiten. Die Besucher dankten es mit lang anhaltendem Applaus.

Von Christian Axmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Freischießen 2017 - Bunter Umzug 2

Freischießen 2017: Der bunte Umzug machte Halt auf dem PAZ-Verlagshof - Bei der Wahl der Kostüme war der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Das wichtigste war doch: Spaß haben und sich einmal im Jahr gehen lassen.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung