Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bausparkasse betrogen: Peiner (40) verurteilt

Hildesheim/Peine Bausparkasse betrogen: Peiner (40) verurteilt

Hildesheim/Peine. Wegen Betruges und Urkundenfälschung, beziehungsweise Beihilfe dazu, hat die Jugendkammer des Landgerichts Hildesheim gestern einen Peiner (40) und seine zwei Helfer zu Bewährungsstrafen verurteilt.

Voriger Artikel
Duttenstedt: Ausbau muss wieder verschoben werden
Nächster Artikel
Wirbel um Verkehrs-Chaos bei Kaufland

Das Landgericht in Hildesheim.

Quelle: A

Sie hatten sich 2007 mit Hilfe gefälschter Bescheinigungen von einer Bausparkasse ein Darlehen für den Hausbau erschlichen. Die Häuser wurden jedoch nie fertiggestellt. Der 40-jährige Haupttäter war zunächst als Tankstellenpächter erfolgreich, bis er anfing, sein Geld bei Poker und Roulette zu verspielen. Der Familienvater geriet in die Insolvenz. Aus der finanziellen Notlage wollte er durch Bau und Verkauf von Immobilien herauskommen, konnte aber kein Darlehen erhalten. So überredete er eine frühere Angestellte, unter ihrem Namen und mit einer gefälschten Gehaltsbescheinigung einen Kredit in Höhe von 230 000 Euro zu beantragen. Dafür sollte sie selbst 30 000 Euro erhalten. Die junge Frau ließ sich darauf ein. Doch da der 40-Jährige weiterhin spielte und Geld für seinen Lebensunterhalt verbrauchte, wurde das Haus in Peine nie fertiggestellt.

Die Mitangeklagte hat Privatinsolvenz angemeldet, weil sie sich Forderungen der Bausparkasse von 180 000 Euro gegenüber sieht. Der Haupttäter hatte die gleiche Masche erneut versucht, diesmal unter dem Namen eines damals 20-jährigen, alkoholkranken Mannes. Auch diesmal scheiterte der Hausbau, auch in diesem Fall richten sich die Forderungen von rund 260 000 Euro an den Helfer. Die 29-Jährige wurde zu zehn Monaten Haft, der heute 25-Jährige unter Einbeziehung einer Vorstrafe zu einem Jahr und neun Monaten Jugendstrafe verurteilt, der 40-Jährige zu einem Jahr und acht Monaten - jeweils ausgesetzt zur Bewährung.

Der Hauptschuldige muss demnächst auch noch vor das Landgericht Hannover - ebenfalls wegen Betruges und Urkundenfälschung.

bar

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung