Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Baugebiet in Vöhrum: 100 Interessenten für 60 Bauplätze

Peine Baugebiet in Vöhrum: 100 Interessenten für 60 Bauplätze

Vöhrum. Planänderung für das Neubaugebiet am Hainwaldweg in Vöhrum: Weil auf der Warteliste bereits mehr als 100 Interessenten stehen, soll es deutlich größer werden als ursprünglich geplant. Ortsbürgermeister Ewald Werthmann spricht von bis zu 60 Bauplätzen. Probleme gibt es noch bei der Erschließung des Areals. Weil festgestellt wurde, dass es am dortigen Landwehrgraben geschützten Niedermoorboden gibt, muss der Zuschnitt komplett neu überplant werden.

Voriger Artikel
Einbrecher waren erneut unterwegs
Nächster Artikel
Polizei stoppte Autofahrer unter Drogeneinfluss

Hainwaldweg in Vöhrum: Hier soll das Neubaugebiet entstehen.

Quelle: mic

„Vöhrum ist als Wohnort im Stadtgebiet sehr begehrt, deshalb sollte das Baugebiet nicht zu klein geplant werden“, sagt Werthmann. Bei der Stadt Peine gehe man aus Erfahrung zwar davon aus, dass im Schnitt nur etwa ein Drittel der Interessenten am Ende tatsächlich einen Bauplatz kaufen. Doch Vöhrum bilde im Stadtgebiet eine Ausnahme. Werthmann geht davon aus, dass alle Grundstücke innerhalb von zwei Jahren verkauft sein könnten. Gründstücke soll es ab etwa 400 Quadratmetern aufwärts geben, der Bodenpreis wird nach PAZ-Informationen bei etwa 80 Euro pro Quadratmeter liegen, könnte aber auch darüber angesetzt werden. Der durchschnittliche Bodenrichtwert liegt in Vöhrum bei knapp 70 Euro. Laut Stadtbaurat Hans-Jürgen Tarrey könnte das Neubaugebiet möglicherweise in zwei Abschnitten erschlossen werden. Das Bauleitplanverfahren soll noch im ersten Quartal dieses Jahres starten, private Bauherren müssen sich wohl aber noch bis 2015 gedulden. Ortsbürgermeister Werthmann hofft allerdings, dass es vielleicht doch noch schneller geht.

Da ursprünglich nur 30 Bauplätze am Hainwaldweg geplant waren, muss die Stadt nun noch weiteres Land von den Besitzern ankaufen. In Vöhrum entsteht damit das auf absehbare Zeit größte Baugebiet Peines.

Probleme bei der Erschließung

Bei der Planung des Neubaugebiets am Hainwaldweg in Vöhrum sind folgende Probleme aufgetreten: Mitte 2013 wurde bei Baugrunduntersuchungen der Stadtentwässerung Peine (SEP) die Ausbreitung von Niedermoorboden im Bereich Landwehrgraben entdeckt – unter anderem in dem Bereich, den die SEP und die Stadt Peine für ein Regenrückhaltebecken favorisiert hatten. Daher muss die Lage der Rückhalteflächen und des Entwässerungssystems verändert werden – und damit auch der Zuschnitt des Baugebiets. Bevor nun mit der Erschließung begonnen werden kann, müssen diese Fragen geklärt werden, außerdem ist ein neuer Beschluss im Vöhrumer Ortsrat erforderlich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung