Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bau des Endlagers Schacht Konrad: Bundeskartellamt ermittelt

Peine/Salzgitter Bau des Endlagers Schacht Konrad: Bundeskartellamt ermittelt

Peine/Salzgitter. Mehrere Bergbaufirmen haben sich einem Medienbericht zufolge beim Bau des Atommüllendlagers Schacht Konrad wettbewerbswidrig abgesprochen. Wie die "Süddeutsche Zeitung" unter Berufung auf interne Unterlagen der Peiner Firma DBE berichtete, koordinierten sich sechs Bergbauspezialfirmen bei Angeboten für einen Auftrag im Umfang von 121 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Transplantationsstreit: Peiner akzeptiert Vergleich vor dem Landgericht Bielefeld
Nächster Artikel
Biokohle: Innovativer Forschungsreaktor wird auf dem Ilseder Hüttengelände gebaut

Der Schacht Konrad in Salzgitter.

Dadurch hätten sie beeinflussen können, wer welchen Teil des Auftrages erhält. Das Bundeskartellamt hat dem Bericht zufolge Ermittlungen eingeleitet. Das Kartell sei aufgeflogen, nachdem die Staatsanwaltschaft Bochum Ermittlungen gegen einen ehemaligen Peiner DBE  -Mitarbeiter wegen Bestechung und Bestechlichkeit eingeleitet hatte, zitierte das Blatt aus den Unterlagen. Laut "SZ" bestätigte die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen. Sie habe sich aber nicht zu Einzelheiten äußern wollen. Mehr lesen Sie in der gedruckten PAZ am Samstag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung