Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Baby-Boom in Peine hält an: Klinikum rechnet mit mehr Geburten als im Vorjahr

Peine. Baby-Boom in Peine hält an: Klinikum rechnet mit mehr Geburten als im Vorjahr

Deutlich mehr Geburten als im Vorjahr zählt bisher das Klinikum Peine. Alles spreche dafür, dass die Gesamtzahl in 2013 von 419 geborenen Babys getoppt wird, freut sich der kaufmännische Direktor des Klinikums, Arturo Junge.

Voriger Artikel
Alkohol am Steuer und Fahrerflucht
Nächster Artikel
Auffahrunfall auf der Ostrandstraße

Wurde am 23. Juni geboren: Die kleine Mina mit ihrer Mutter Mareike Metzler und Frauenklinik-Chef Dr. Thomas Heuer.

Quelle: ck

„Wir können in den ersten beiden Quartalen von einer sehr positiven Entwicklung berichten“, so Junge. Bis zum Stichtag 30. Juni seien 242 Geburten verzeichnet worden. „Das ist gegenüber dem Vergleichszeitraum im Vorjahr ein deutliches Plus“, so der Direktor. Und der steigende Trend hält weiterhin an. Die aktuelle Hochrechnung belaufe sich auf 462 Neugeborene, die bis Ende des Jahres im Klinikum Peine zur Welt gekommen sein könnten.

Als mögliche Gründe für den Geburtenzuwachs führt Junge die gute Zusammenarbeit mit einweisenden Peiner Ärzten und schwangerschaftsbegleitenden Hebammen an. „Außerdem pflegen wir eine gute Kooperation mit den entsprechenden Abteilungen im Klinikum Braunschweig“, so Junge. Es finde ein reger Austausch statt. Allgemein könne man sich im Peiner Klinikum sehr viel Zeit nehmen für die Patientinnen.

Der Chefarzt der integrierten Frauenklinik, Dr. Thomas Heuer, ergänzt: „Seit der Umstrukturierung läuft es das ganze Jahr über gut mit der Zahl der Entbindungen.“ Die Betreuung sei patienten- und familienorientierter geworden. „Wir bieten nun zum Beispiel Familienzimmer an“, erklärt Heuer.

Das heißt, es wird ein Bett für den Partner bereitgestellt - und ein Kühlschrank für Verpflegung. So könne schon im Klinikum ein privates Zusammenleben stattfinden, das dem zu Hause ähnelt. „Außerdem läuft unsere Hebammenbetreuung fast eins zu eins“, fügt Heuer hinzu. Fast jeder Patientin könne eine eigene Hebamme zur Seite gestellt werden. Der Chefarzt ist mit der Bilanz mehr als zufrieden: „Schließlich kann Deutschland Nachwuchs gut gebrauchen.“

ck

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung