Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Baas und Marotz planen Einzug in den Kreistag

Kreis Peine Baas und Marotz planen Einzug in den Kreistag

Kreis Peine. Große Überraschung: Die beiden SPD-Urgesteine Hans-Hermann Baas und Hartmut Marotz (beide 67) wollen nicht in den politischen Ruhestand eintreten. Im Gegenteil: Die beiden Politiker, die großen Einfluss haben, denken über eine Kandidatur für den kommenden Kreistag nach. In der SPD-Kreistagsfraktion herrscht bei einigen Abgeordneten Verwunderung.

Voriger Artikel
Stabsstelle für Migration und Teilhabe eingerichtet
Nächster Artikel
16 Migrantinnen fit für den Computer gemacht

Sitzung des aktuellen Peiner Kreistages: Werden im nächsten Jahr auch Hans-Hermann Baas und Hartmut Marotz dem Gremium angehören?

Quelle: Foto: im

Während Hartmut Marotz aktuell schon seinen Ruhestand als Ex-Bürgermeister von Vechelde genießt, ist Bass als Bürgermeister in der Gemeinde Lengede noch bis zum 31. Oktober 2016 im Amt, erst dann steht sein Ruhestand an. Die neue Wahlperiode beginnt am 1. November 2016.

Während Marotz sagt: „Ich schließe nicht aus, dass ich mich für eine Kandidatur interessiere“, hält sich Bass etwas bedeckter. „Es ist denkbar, dass ich kandidiere, wenn ich gefragt werde“, sagte er. Ob er denn schon gefragt worden ist, will er nicht sagen.

Der Lengeder bekennt sich aber offen dazu, dass er Interesse hat, künftig im Zweckverband Großraum Braunschweig oder in einer möglichen Regionsversammlung vertreten zu sein. Da die Peiner Mitglieder dort vom Kreistag bestimmt werden, ist eine Kandidatur für das Gremium naheliegend, aber nicht zwingend. Denn der Kreistag kann auch Mitglieder nach Braunschweig entsenden, die selbst nicht dem Kreistag angehören. Baas galt als einer der schärfsten Kritiker der geplanten Fusion des Landkreises Peine mit Hildesheim.

Auch Marotz - ebenfalls mit einer großen Affinität in Richtung Braunschweig - verweist auf wichtige Entscheidungen über die Rolle des Peiner Landes in der Region Braunschweig in den kommenden fünf Jahren. „Da möchte ich gerne dabei sein“, sagt er, macht aber gleichzeitig deutlich, dass er als Kreistagsmitglied nicht allein die Gemeinde Vechelde im Blick haben dürfe, sondern den Landkreis als Ganzes.

Hinter vorgehaltener Hand herrscht in der SPD-Kreistagsfraktion Verwunderung. „Wir diskutieren intern über eine deutliche Verjüngung der Fraktion und dann wollen zwei ehrbare, aber auch altgediente Genossen neu in die Fraktion einsteigen“, heißt es. Baas und Marotz waren bereits im Kreistag vertreten, Baas sogar als Fraktionsvorsitzender.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung