Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
BBg in der Krise: Auch eine Zerschlagung wird diskutiert

Kreis Peine BBg in der Krise: Auch eine Zerschlagung wird diskutiert

Die kreiseigene Berufsbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft BBg steckt tief in der Krise - in den vergangenen Jahren wurde ein Millionenverlust eingefahren: „Fest steht, so wie die BBg zurzeit aufgestellt ist, kann es nicht weitergehen. Gleichzeitig steht fest, dass wir als SPD an diesem erfolgreichen Instrument für die Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt festhalten wollen“, sagt Siegfried Konrad, stellvertretender SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender und Aufsichtsratsmitglied bei der BBg.

Voriger Artikel
Erfolgreicher Start für Gemeindewerke Peiner Land
Nächster Artikel
Steven Frühauf ist neuer Bürgerkönig

Folgen der Spar-Politik: Dem Jobcenter steht immer weniger Geld zur Verfügung, um Langzeitarbeitslose einzugliedern. Nun gerät das erfolgreiche Arbeitsmarktinstrument BBg ins Wanken.

Das Problem der BBg: Die Rahmenbedingungen, in der sie vor genau 25Jahren gegründet worden ist, haben sich in jüngster Zeit nachhaltig geändert (siehe Info-Text). In den vergangenen zwei Jahren fuhr die Gesellschaft einen Verlust von rund einer Million Euro ein. Das kann - und will - der Landkreis wegen der angespannten Haushaltslage dauerhaft nicht auffangen. Entsprechend wird hinter den Kulissen zurzeit emsig an einer Lösung gearbeitet. Dazu zählen auch schmerzhafte Schritte, wie die Zerschlagung des Firmen-Konstrukts mit der Abfallwirtschaft A+B als Mutter, BBg als Tochter und damit verbunden die Peiner Entsorgungsgesellschaft PEG, die wiederum als Tochter der BBg marktwirtschaftlich arbeitet.

Konrad: „Das ist aber nur eine mögliche Variante, bei der BBg und PEG mit neuen Aufgaben dichter an der Kreisverwaltung platziert werden sollen. Diese möglichen Geschäftsfelder werden zurzeit erörtert und geprüft.“

A+B als Abfallwirtschaft mit den öffentlichen Aufgaben der Abfall-Entsorgung würde dabei als eigenständiges Kommunal-Unternehmen erhalten bleiben. BBg und PEG würden von A+B losgelöst komplett neu aufgestellt.

Dabei ist die PEG für den Landkreis deshalb interessant, weil mit dieser Gesellschaft am Markt Gewinne erzielt werden. Die PEG ist einer der größten Anbieter von recyceltem Holz in der Region.

Trotz der bevorstehenden Umbrüche, die noch vor der politischen Sommerpause präsentiert werden sollen, zieht Konrad das Fazit: „Wir als SPD wollen die BBg als Instrument für den kommunalen und sozialen Arbeitsmarkt erhalten. Die strukturellen Veränderungen sind dabei auch im Sinne der Beschäftigten, weil wir damit die Zukunft der Gesellschaft sichern.“

pif

Die Krise der BBg

„Die Krise bei der BBg ist nicht hausgemacht“, sagt Siegfried Konrad, Aufsichtsratsmitglied und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. Noch vor vier Jahren sei die kreiseigene, gemeinnützige Gesellschaft in der Lage gewesen, Rücklagen zu bilden. Doch die Kürzungen des Bundes von Geld für die Integration von Langzeitarbeitslosen ist nicht spurlos an der BBg – und anderen Anbietern im Peiner Land – vorbeigegangen. Gab es 2010 noch 9,5Millionen Euro für die Maßnahmen des Jobcenters, sind es in diesem Jahr nur noch 4,9Millionen Euro. Das Geld fließt auch in Projekte, die nicht von der BBg sind. „Dabei hat es die BBg ungleich härter getroffen als andere Akteure, denn die BBg ist sehr auf diesem Gebiet engagiert“, sagt Konrad.

pif

Das ist die Peiner BBg

Die Berufsbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft (BBg) wurde 1988 als Instrument für den sozialen Arbeitsmarkt gegründet. Aufgebaut hat sie ihr erster Geschäftsführer, der heutige Landrat Franz Einhaus. Inklusive Bürgerarbeiter sind bei der BBg 87Mitarbeiter beschäftigt. Die Zahl der Beschäftigten mit festen Arbeitsverträgen liegt bei 22Mitarbeitern. Heute besteht die BBg aus den wichtigen Geschäftsfeldern:

- Bürgerarbeit, aktuell sind es 27Plätze.

- Ausbildungsdienstleistungen Audil: In Kombination mit Peiner Unternehmen betreut die BBg rund 50Ausbildungsplätze.

- Pro Aktiv Center: Die Mitarbeiter integrieren junge Menschen in den Arbeitsmarkt. Das Thema bearbeitet das Center gemeinsam mit der Caritas.

- Qualifizierungs- und Beschäftigungswerkstatt: Zurzeit werden dort 139Langzeitarbeitslose gleichzeitig betreut.

- Renaturierung und Landschaftsschutz

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung