Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
BBg-Krise: Betriebsrat fordert tragfähiges Konzept von der Politik

Kreis Peine BBg-Krise: Betriebsrat fordert tragfähiges Konzept von der Politik

Kreis Peine. Die kreiseigene Berufsbildungs- und Beschäftigungsgesellschaft (BBg) ist weiter in schwierigem Fahrwasser. Hintergrund: Der Bund hat in den vergangenen Jahren das Geld für Projekte auf dem zweiten Arbeitsmarkt massiv gekürzt. Doch dort hat die BBg ihren Aufgabenbereich - im September seit 25 Jahren.

Voriger Artikel
Bomben-Anschlag beim Boston-Marathon: Peiner sind entsetzt und geschockt
Nächster Artikel
Geheimnis gelüftet: So sieht das neue Hallenbad aus

Der BBg-Betriebsrat führt konstruktive Gespräche auf vielen Ebenen, fordert jetzt aber auch Entscheidungen (v.l.): Ralf Düsing, Werner Hoffmann, Hans-Hermann Prieske und Uwe Passe.

Quelle: pif

Betriebsrat und Geschäftsführung stehen in engem Dialog, betonte Betriebsrats-Chef Uwe Passe. Trotz der guten Gespräche fordern die Mitarbeiter-Vertreter von der Politik, endlich Weichen zu stellen, um mit einem tragfähigem Konzept die Zukunft der BBg zu sichern.

„Die Frage ist, was ist die BBg den Lokalpolitikern wert“, bringt es Betriebsratsmitglied Ralf Düsing auf den Punkt. „Wir führen seit Jahren Gespräche, doch es bewegt sich wenig.“

Immerhin hat der Kreistag beschlossen, das Defizit aus dem vergangenen Jahr - 500000Euro - aufzufangen. Damit war das Jahr 2013 gesichert, allerdings mussten vier Mitarbeiter der Stammbelegschaft gehen (PAZ berichtete).

Etwas besser geht es zurzeit der Qualifizierungswerkstatt. In dem Projekt sollten einst 250Jobs für Langzeitarbeitslose geschaffen werden - zwischenzeitlich waren es 84, aktuell sind es 139Jobs. Die Stellen sind alle befristet und sollen Langzeitarbeitslose fit für den ersten Arbeitsmarkt machen.

In großer Ungewissheit leben die Anleiter in den Projekten. Denn sie haben befristete Verträge. In Einzelfällen ist dies seit fünf bis zu zehn Jahren so. „Da kann man keine Lebensplanung machen“, sagt Betriebsrat Hans-Hermann Prieske.

Eine Annäherung zwischen Betriebsrat und Geschäftsführung sowie dem Landkreis als Eigentümer der Gesellschaft hat es bereits gegeben: Die Belegschaft hat auch einen Sitz im Aufsichtsrat bekommen. Die Probleme der 87Mitarbeiter löst das allerdings nicht.

Düsing sagt: „Es ist angebracht, dass die Politik sagt, wie sie die BBg unterstützen will, am besten bis zum Sommer.“ Denn nach der Sommerpause sollen bereits die Vorbereitungen für die Jubiläumsfeier beginnen.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung