Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
BBS unterschrieben Kooperation mit Partnerschule im chinesischen Nanchang

Kreis Peine BBS unterschrieben Kooperation mit Partnerschule im chinesischen Nanchang

Kreis Peine. Ein weiterer Schritt in Sachen Partnerschaft zwischen dem Landkreis Peine und der chinesischen Millionenstadt Nanchang ist vollbracht: Die Berufsbildenden Schulen (BBS) trafen während eines Besuches in der vergangenen Woche eine Kooperationsvereinbarung mit einer Berufsschule in Nanchang. Zu der Delegation, die für sechs Tage in China war, gehörten neben der BBS-Leiterin Heike Bickmann auch Kreisbaurat Wolfgang Gemba sowie Vertreter des Kreistags.

Voriger Artikel
Noweda spendet 10 000 Euro an Eichendorffschule
Nächster Artikel
Staatsministerin Aydan Özoguz besuchte Peiner Kita und Rathaus

Vertreter aus Peine mit den chinesischen Partnern vor der Berufsschule in Nanchang. BBS-Leiterin Heike Bickmann (4. v.r.) unterzeichnete eine Kooperationsvereinbarung.

Quelle: oh

Spannende Entwicklungen ergeben sich mittlerweile auf dem Gebiet der Wasserwirtschaft, wie der Ingenieur Dr. Olaf Schulz berichtete. Der China-Beauftragte des in Peine ansässigen Norddeutschen Wasserzentrums will ein Joint Venture aufbauen, um Klärschlamm zu entsorgen - und zu verwerten. Schulz arbeitet schon seit einiger Zeit an dem Vorhaben, die Chinesen sind noch immer sehr interessiert an dem Projekt.

Für den Kreispolitiker Wilhelm Laaf (SPD), der mit Carsten Rieck (SPD) und Georg Raabe (CDU) in China war, steht vor allem der Nutzen im Mittelpunkt. Denn die Partnerschaft war seinerzeit nicht unumstritten (PAZ berichtete). Ziel müsse es daher sein, sagte Laaf, dass die einfachen Menschen zusammentreffen, da sei die Kooperation mit den BBS ideal, denn sie biete Chancen für junge Menschen.

BBS-Leiterin Bickmann sagte: „Wir planen zunächst einen intensiven Austausch der englischsprachigen Kollegen auf beiden Seiten.“ Die Chinesen sind sehr interessiert an der dualen Ausbildung. „Damit können auch chinesische Firmen Fachkräfte binden“, erklärte Bickmann. Aufgrund der rasanten Entwicklung im Reich der Mitte gebe es auch dort einen Mangel an Fachkräften.

Bereits Mitte Oktober erwarten die Peiner hohen Besuch aus Nanchang. Dann wird Bürgermeister Guo An an der Fuhse zu Gast sein.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung