Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Auszeichnung für Fotografin Nadine Tober

Peine-Röhrse Auszeichnung für Fotografin Nadine Tober

Röhrse. Großes Lob für die Peiner Fotografin Nadine Tober: Sie hat jetzt den 14. Platz eines renommierten Foto-Contests für Fotografen im deutschsprachigen Raum (Österreich und Schweiz inbegriffen) ergattert.

Voriger Artikel
Rapper-Trio veröffentlicht Song zum Thema Flüchtlinge
Nächster Artikel
ACE: Viele Peiner Autofahrer nicht angeschnallt

Nadine Tober (kl. Bild) fotografiert am liebsten Neugeborene. Doch den Preis hat das Portrait dieses Mädchens (gr. Bild) gewonnen.

Quelle: Janine Kluge

Vor kurzem wurde sie dafür in ein Paderborner Hotel eingeladen, um die Urkunde der Vereinigung professioneller Kinderfotografen entgegenzunehmen.

Die Anspannung ist der 35-Jährigen schon lange nicht mehr anzusehen. Für das Interview hatte sie es sich auf ihrem weißen Sofa in ihrem Atelier, das sie bald eröffnen wird, gemütlich gemacht. Ganz entspannt erzählt sie über den Gala-Abend, ihre Kollegen und die Preisverleihung: „Das war schon eine große Ehre, als ich erfahren habe, dass ich es unter die Top 20 geschafft habe. Die genau Platzierung habe ich dann erst in Paderborn erfahren.“

Kurioserweise hat sie mit einem Bild in der Kategorie „Teens“ trumpfen können, obwohl Tober am Liebsten Schwangere und Neugeborene fotografiert. Das macht sie auch damit deutlich, indem sie immer wieder zu einer auffällig großen Leinwand blickt. Auf dem Bild, dessen Grundfarbe ein warmer Braunton ist, ist ein porzellanähnliches Baby abgebildet, das seelenruhig in einem Körbchen schläft. „Ich habe mich auf Neugeborenenfotografie spezialisiert“, sagt sie, während sie das Bild genauer mustert. „Hierbei ist es wichtig, dass das Kind nicht älter als zehn Tage ist. So kann es beim Shooting friedlich schlafen, während es in einer Kiste oder einem Körbchen liegt.“

Die Requisiten für solche Fotos befinden sich in großen, weißen Regalen ihres Ateliers. Dort hat sie in kleinen Schubladen und Fächern, diverse Accessoires wie Federn, gestrickte Kleidung sowie Kunstblumen und Perlenstirnbänder verstaut. Hier und da glitzern kleinere Deko-Elemente im Sonnenlicht, der lichtdurchfluteten Räume - perfekt für einen Fotografen, wie sie findet. Große Fenster und weiße Wände sorgen für stimmungsvolle Beleuchtung ihrer Bilder.

Tober ist übrigens seit ihrer Kindheit am Fotografieren interessiert. Vor zwei Jahren hat sie schließlich den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Das moderne Atelier in Röhrse gibt ihr jetzt die letzte Bestätigung, dass sie alles richtig gemacht hat. „Früher war ich Arzthelferin, jetzt kann ich mir nichts anderes mehr vorstellen als zu fotografieren“, sagt die 35-Jährige abschließend.

mgb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung