Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Ausschuss stimmte für Nahversorgungs-Zentrum

Peine-Vöhrum Ausschuss stimmte für Nahversorgungs-Zentrum

Peine. Zwei große Themen haben gestern den städtischen Ausschuss für Planung und öffentliche Sicherheit bestimmt: Das geplante Nahversorgungszentrum in Vöhrum und die Bebauung des alten Hallenbad-Geländes an der Gunzelinstraße.

Voriger Artikel
Kreishaus-Anbau: Verwaltung für Burgberg-Standort
Nächster Artikel
Feuerwehr-Einsatz auf Hertie-Brache

Grafikentwurf: So oder so ähnlich könnte das geplante Nahversorgungszentrum an der Kirchvordener Straße aussehen. Die Skizze zeigt den Planungsstand von Mitte 2015.

Für beide Projekte wurde eine Empfehlung ausgesprochen - gegen den Supermarkt stimmte nur Karl-Heinrich Belte (PB).

Es sollen ein Edeka-Supermarkt samt Café und eine Ladenzeile mit einer Filiale der Drogerie-Kette Rossmann, einem Imbiss und Büroräumen an der Kirchvordener Straße gebaut werden. Die Hauptzufahrt zu dem Nahversorger-Gelände mit gut 100 Parkplätzen soll gegenüber dem ehemaligen Rathaus entstehen.

Edeka und Rossmann haben mit dem Projektinvestor bereits die Mietverträge geschlossen. Es werden noch positive Beschlüsse im Planungsausschuss im Verwaltungsausschuss (22. Februar) und im Rat der Stadt (25. Februar) benötigt. Laut dem Investor Michael Betker ist der Bauantrag bereits in Vorbereitung. Der Neubau soll möglichst im April beginnen. Klappt dies, könnte bereits vor Weihnachten in Vöhrum eröffnet werden.

Auf dem alten Hallenbad-Gelände an der Gunzelinstraße in Peine sollen 70 Wohneinheiten entstehen. Geplant sind Reihenhäuser, Stadtvillen und Geschosswohnungen. Die Investoren haben den Kaufvertrag mit den Stadtwerken bereits unterzeichnet. Sie wollen auf dem Gelände (10 000 Quadratmeter) 18 Millionen Euro investieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Peine-Vöhrum
Auf dem Gelände hinter der evangelischen Kirche an der Kirchvordener Straße in Vöhrum wurden einige Bäume gefällt, unter anderem eine alte Kastanie. Hier soll ein Supermarkt entstehen.

Vöhrum. Es tut sich etwas: Die Vorbereitungen für den Bau des neuen Nahversorgers an der Kirchvordener Straße in Vöhrum haben gestern mit Baumfällarbeiten begonnen. Dem geplanten Edeka-Supermarkt und dem Rossmann-Markt müssen einige Bäume weichen, darunter eine große alte Kastanie (PAZ berichtete).

mehr
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung