Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Ausbildung im Schnellrestaurant

Stederdorf Ausbildung im Schnellrestaurant

Erst einmal durften sich die etwa 20 Jugendlichen stärken. Zum Auftakt der Betriebsbesichtigung von McDonalds gab es gestern einen Burger – auf Kosten des Hauses.

Voriger Artikel
Holt sich Kreis Ärger ins Haus?
Nächster Artikel
„Sture Brummis sind Zumutung“

Thorsten Päschke stellte den Schülern die Ausbildungsmöglichkeiten bei McDonalds vor.

Quelle: cb

Stederdorf . „Die Zahlen muss man sich auf der Zunge zergehen lassen“, sagt Thorsten Päschke, Manager der Schnellrestaurants in Lehrte, Gifhorn und Peine. Allein in Peine werden jeden Monat zwischen 35 000 und 40 000 Gäste bewirtet. Die Kette macht in Deutschland jährlich einen Milliarden-Umsatz und bildet mehr als 2000 junge Menschen aus.

Mindestens fünf Stellen für Fachkräfte im Gastgewerbe oder für Systemgastronomie kann Päschke bieten. Mit den Niederlassungen im Peiner Umland sind es sogar noch mehr freie Stellen.
Das Peiner Arbeitsamt hatte den Besuch organisiert. „Wir wollen Jugendlichen einen Einblick hautnah in einige Ausbildungsberufe bieten“, sagt Sprecherin Julia Cirksena. Interesse hatte zum Beispiel die Wirtschaftsklasse der Berufsbildenden Schulen.

Wie hoch ist der Verdienst? Was sind die Voraussetzungen für eine Einstellung? Das wollten die Jugendlichen wissen. Päschke erklärte: „Wir schauen uns unsere Auszubildenden erst einmal während einer Art Praktikum an.“ Die Schüler arbeiten zunächst an zwei Tagen in der Woche – auf 400-Euro-Basis.

Die Möglichkeiten, später eine feste Stelle zu finden, sind dabei hoch, bestätigt Nerissa Lorenz. Sie beendet in vier Wochen ihre Ausbildung. „Auch Lufthansa-Catering oder die Block-Haus-Kette sind Betriebe der Systemgastronomie“, sagte Päschke.

Lorenz wird nach dem Ende ihrer Ausbildung im neuen Restaurant in Vechelde arbeiten. Das hat sie mit Päschke im Februar besprochen. „Wir wollen möglichst frühzeitig Sicherheit – für uns und für unsere Auszubildenden“, sagt er. Vier der Besucher wollen in den kommenden Tagen ihre Bewerbungsunterlagen bei Päschke abgeben.
Dazu gehört zum Beispiel Florian Bode, der 18-Jährige kann sich gut vorstellen, eine Ausbildung bei McDonalds zu machen.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

eebe8558-a9cd-11e7-923d-4ef2be6e51d8
Orkan im Kreis Peine

Hier die aktuellen Bilder:

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung