Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Auftritt vor Millionen-Publikum: Taylor Wenzel (6) ist im Halbfinale

Peine Auftritt vor Millionen-Publikum: Taylor Wenzel (6) ist im Halbfinale

Peine. Vor einem Millionen-Publikum hat die sechsjährige Taylor Wenzel aus Vöhrum gestern Abend im Fernsehen eine tolle Show abgeliefert: Gemeinsam mit ihrer HipHop-Tanzgruppe „Baby Bounce“ aus Hildesheim überzeugte Taylor die Jury der Sat.1-Castingshow „Got to Dance“ - und zog ins Halbfinale ein.

Voriger Artikel
40 Meter hoher Mobilfunkmast bei Hofschwicheldt geplant
Nächster Artikel
Rad gefunden oder gestohlen?29-jähriger Peiner vor Gericht

Warten auf die Entscheidung: Die Gruppe „Baby Bounce“ mit Taylor Wenzel (Zweite von rechts) war gestern im Fernsehen zu sehen.

Quelle: SAT.1/ProSieben/Willi Weber

Taylor Wenzel freut sich über diesen großen Erfolg. „Das hat riesigen Spaß gemacht, und es hat alles toll geklappt“, sagte sie der PAZ. Taylor und ihre jungen Mitstreiter sind nun eine Runde weiter und hoffen, auch in den Liveshows überzeugen zu können.

Vielleicht hat ja die Video-Grußbotschaft der Nationalmannschaft geholfen, die den Tänzern viel Glück gewünscht hatten (PAZ berichtete).

„Die ganze Geschichte ist einfach zu krass“, kann es Taylors Trainer Tom Pavlovic, ein Teil des HipHop-Gespanns „Tom2Rock“, immer noch nicht fassen. „Zuerst sind ‚Baby Bounce‘ auf die Bühne gegangen und haben zu Beyoncé getanzt. Ihre Familien, mein Bruder und ich haben hinter den Kulissen die Daumen gedrückt“, erinnert sich Pavlovic.

Mit dem Auftritt ihrer Schützlinge waren die Brüder Tomy und Rocky dann sehr zufrieden. Auch die Jury fand es großartig, wie die acht jungen Tänzer die Bühne gerockt haben. „Es war einfach super, als ‚Baby Bounce‘ drei goldene Sterne von den Juroren Howard Donald, Nikeata Thompson und Palina Rojinski bekommen haben“, sagt Pavlovic.

Mit ihren Gedanken noch immer bei ihren Tanzschülern, hatten im Anschluss „Tom2Rock“ ihren Auftritt. Die Jury erkannte sofort das Talent der beiden Hildesheimer und auch die Brüder bekamen drei goldene Sterne von der Jury. Besonders aufgeregt waren sie, weil Jurymitglied Nikeata Thompson gefragt hat, ob sie nicht die Trainer von „Baby Bounce“ seien, was das Publikum zum Johlen brachte.

Wie es mit den beiden Tanzgruppen bei dem Wettbewerb weitergeht, können die Peiner bald im Fernsehen erfahren. Doch zunächst tritt die Konkurrenz an, gegen die die beiden Gruppen gewinnen wollen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung