Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Astro-Stammtisch: Spannende Ausblicke in die Vergangenheit

Peine Astro-Stammtisch: Spannende Ausblicke in die Vergangenheit

Peine . Zum Tag der Astronomie haben am Samstag die Hobby-Astronomen vom Astro-Stammtisch Peine Führungen durch die Sternwarte am Ratsgymnasium sowie Sonnenbeobachtungen angeboten. Etwa 90 Besucher staunten beim Blick durch das Teleskop über das Schauspiel am Tageshimmel.

Voriger Artikel
Bürgerstiftung spendet 13.177 Euro für Kinderessen
Nächster Artikel
Wolfgang Gemba auf Klimaschutz-Tournee im Peiner Land

Beeindruckende Bilder: Wolfgang Meirich (l.) und Reiner Guse mit ihren Astro-Aufnahmen.

In der Sternwarte konnten die Besucher einen Blick durch das große Teleskop werfen. Da der Mond gerade hoch am Himmel stand, wurde dieser kurzerhand ins Bild geholt. Neugierig drängte sich eine kleine Gruppe von Kindern vor dem Fernrohr. Und tatsächlich, da war er: der Mond.

„Ihr werft gerade einen Blick in die Vergangenheit“, sagte Wolfgang Meirich vom Peiner Astro-Stammtisch. „Das Bild, das ihr dort vom Mond seht, ist schon wieder eine Sekunde alt, denn das Licht braucht etwa eine Sekunde vom Mond hierher zur Erde.“ Schmunzelnd erklärte Meirich: „Das ist der Unterschied: Wir Astronomen sehen immer in die Vergangenheit, während ein Astrologe einen Blick in die Zukunft wirft.“ Der Blick durch die Teleskope fesselte Groß und Klein gleichermaßen. „Ich konnte ganz oben in der Sternwarte durch das Teleskop den Mond sehen“, erzählte die zehnjährige Alena.

In den Räumen des Astro-Stammtisches sind an Plakatwänden viele Bilder der Hobby-Astronomen aufgehängt. Sie zeigen Planeten unseres Sonnensystems, die Sonne oder Sternennebel. „Das ist der Pferdekopf-Nebel“, sagte Reiner Guse und deutete auf ein Bild, auf dem ein Nebel in der Form eines Pferdekopfs zu sehen war.

Er hat viele Bilder selbst aufgenommen. „Durch spezielle H-Alpha-Aufnahmen kann bei diesem Bild eine derartige Schärfe erreicht werden - dieselbe Methode wird beim Weltraumteleskop Hubble verwendet.“ Eben den Sonnenbeobachtungen am Tag, sollte am Abend ein Blick auf den Kometen C/2011 L4 geworfen werden, doch dieser blieb leider hinter dichten Wolken verborgen. Am Tag zuvor hatten die Hobby-Astronomen hingegen einen traumhaften Blick auf den Kometen werfen können.

leo

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung