Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Arbeitsagentur hilft: In vielen kleinen Schritten zum Job

Peine/Hildesheim Arbeitsagentur hilft: In vielen kleinen Schritten zum Job

Peine/Hildesheim. Für Arbeitsagentur-Kunden, bei denen die Stellensuche voraussichtlich länger dauern wird, gibt es seit einem Jahr ein neues Angebot: Das Team „Inga“ arbeitet mit einem ganzheitlichen Ansatz, unterstützt mit vielen kleinen Schritten bei der Arbeitssuche, bezieht berufliche wie auch private Lebensumstände ein - und ist damit sehr erfolgreich.

Voriger Artikel
Rosen für Peine aus Aschersleben nach nicht mal einer Woche entwendet
Nächster Artikel
Große PAZ-Initiative „Gemeinsam helfen“: Peines bestes Hilfsprojekt wählen

Die Agentur für Arbeit in Peine: Integrationsberater helfen, wenn die Stellensuche voraussichtlich länger dauern wird.

Quelle: A

Rund 700 Frauen und Männer haben die zehn Integrationsberater an den Standorten in Peine, Hildesheim und Alfeld innerhalb eines Jahres wieder in Arbeit gebracht. Jeder „Inga“-Berater unterstützt im Schnitt 65 Kunden. Bei ihren Kollegen der Arbeitsvermittlung sind es rund 300 und mehr.

„Jeder Kunde im ,Inga‘-Team wird individuell so unterstützt, wie er es in seiner Situation braucht“, sagt Teamleiter Hartmut Brunke. Gemeinsam mit ihren Kunden finden die Integrationsberater heraus, warum die Arbeitssuche bisher noch keinen Erfolg hatte und bieten Lösungen an.

Die Peiner Integrationsberaterin Anyka Tilly berichtet: „Ein junger Kunde suchte eine Ausbildungsstelle in seinem Traumberuf Industriemechaniker, nachdem er eine erste Ausbildung abgeschlossen hatte und aus gesundheitlichen Gründen nicht in diesem Beruf arbeiten konnte. Er fragte sich, wie er im Vorstellungsgespräch seinen Wunsch nach einer zweiten Berufsausbildung begründen sollte. Wir haben die Situation nachgestellt, und er wirkte sehr unsicher, saß geradezu zusammengesunken auf seinem Stuhl. Wir haben dann geübt, wie er seine Leistungen selbstbewusst darstellen kann.“ Nach wenigen Wochen bekam er die Zusage für einen Ausbildungsplatz.

Die Integrationsberater motivieren ihre Kunden, die persönlichen Probleme zu durchleuchten und nennen Ansprechpartner für die Lösung. Zum Netzwerk gehören unter anderem die Tagesbetreuung für Senioren und das Familienbüro, aber auch Institutionen wie der Weiße Ring und Selbsthilfegruppen. Mit den Arbeitgebern der Region stehen die Integrationsberater ebenfalls im direkten Kontakt.

Bislang wird dieser neue Ansatz allerdings noch erprobt: „Erweist sich die Arbeitsweise als erfolgreich, wird die Integrationsberatung voraussichtlich ein dauerhaftes Angebot der Arbeitsagentur“, so Agenturchef Horst Karrasch.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung