Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Anschlag in Nizza: Peiner Politiker sind geschockt

Peine Anschlag in Nizza: Peiner Politiker sind geschockt

Kreis Peine. Nach dem mörderischen Anschlag in Nizza waren Peiner Spitzenpolitiker gestern geschockt. Auf PAZ-Anfrage nahmen sie Stellung zu der schrecklichen Tat, bei der ein Mann mit einem Lastwagen am Donnerstagabend in eine feiernde Menschenmenge in der südfranzösischen Stadt gerast war.

Voriger Artikel
Gelungener Musikabend in Grundschule
Nächster Artikel
Schnelles Internet: Peine bekommt Förderbescheid

Mit diesem Lkw tötete der Mann mindestens 84 Menschen im französischen Nizza. Die Polizei untersucht den Tatort.

Quelle: Franck Fernandes

Nnach aktuellen Angaben sind dabei mindestens 84 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch Kinder. Das Feuerwerk anlässlich des französischen Nationalfeiertages war gerade beendet, und an der bei Touristen beliebten Promenade des Anglais in Nizza herrschte reges Treiben, als der schreckliche Anschlag geschah.

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil sagte: „Die Nachrichten von dem Anschlag auf friedlich feiernde Menschen in Nizza haben mich zutiefst erschüttert. Meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien.“ Heil sicherte den Menschen in Frankreich seine Anteilnahme und Solidarität zu.

Seine Kollegin Ingrid Pahlmann (CDU) betonte: „Egal wo auf der Welt, egal welche Hintergründe: Es macht mich fassungslos, dass es immer wieder Menschen gibt, die friedliche und fröhliche Feste auf so perfide Weise zerstören und so viele Familien ins Unglück stürzen. Wer solche Anschläge begeht, handelt schlichtweg feige und terroristisch. Ich selbst fühle mit den Familien und Freunden der Opfer, die sinnlos ihr Leben lassen mussten, und wünsche den vielen Verletzten eine baldige Genesung. Wir stehen an der Seite unserer französischen Freunde und werden sie bestmöglich bei der Bewältigung dieser Tragödie unterstützen.“

Peines Bürgermeister Michael Kessler erklärte: „Noch wissen wir wenig über den Täter und seine Motive, aber das ist auch zweitrangig, denn das Leid der Betroffenen steht im Mittelpunkt. Ich bin sehr traurig darüber, dass es immer wieder Menschen gibt, die aus niedrigen Beweggründen andere Menschen in den Tod reißen - ob mit Sprengstoff oder jetzt mit einem Lkw. Es ist ein Attentat auf unschuldige Menschen, deren Angehörigen schwerstes Leid zugefügt wird - viele Verletzte ringen zudem noch mit ihrem Leben. Das Schlimme ist, dass wir uns auch in Zukunft davor kaum schützen können.“

Und Landrat Franz Einhaus (SPD): „Wie bei den zahlreichen Terrorakten in jüngster Zeit ist auch hier die Brutalität unfassbar, mit der friedliche Menschen getötet werden. Dies ist auch immer ein Angriff der terroristischen Strategen im Hintergrund auf unser gesellschaftskulturelles Wertesystem. Deswegen ist hier der internationale Zusammenhalt besonders wichtig.“

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Bombendrohnung in der Peiner City
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung