Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Anleinpflicht während Brut- und Setzzeit

Peine Anleinpflicht während Brut- und Setzzeit

Peine. Ab kommenden Montag, 1. April, müssen Hundebesitzer ihre Vierbeiner wieder an die Leine nehmen - Grund dafür ist der Beginn der Brut- und Setzzeit. „Dann gilt neben der allgemeinen Leinenpflicht auf öffentlichen Plätzen und Anlagen auch die Anleinpflicht auch in Wald und Flur“, sagte Melanie Widdel-Scheer von der Stadt Peine.

Die Brut- und Setzzeit beginnt jedes Jahr am 1. April und endet am 15. Juli.

Voriger Artikel
Peiner skeptisch: Winterreifen bleiben dran
Nächster Artikel
30 Jahre Musikkiste: Erfolg durch Emotion

Hunde an die Leine: Während der Brut- und Setzzeit, die am Montag beginnt, dürfen Hunde nur noch angeleint geführt werden.

Quelle: A

„Der Hintergrund der Sache ist, zu vermeiden, dass wild lebende Tiere wie Vögel nicht während der Brutzeit gestört werden“, sagte Ulrich Graf von Hardenberg, Kreisjägermeister des Landkreises Peine. „Viele Vögel brüten sehr nah am Wegesrand, was man gar nicht auf den ersten Blick vermuten würde.“

Doch beim Anleinen sei Leine nicht immer gleich Leine: „Vielerorts sieht man heutzutage Spaziergänger, deren Hunde an einer zehn Meter oder gar nochlängeren Leine laufen lassen“, sagte Graf von Hardenberg. „Das ist schon wieder sehr grenzwertig.“

In den letzten Jahren habe es mit der Anleinpflicht jedoch keine großen Probleme gegeben. „Eigentlich wissen die Hundehalter im Peiner Land alle bescheid, dass während der Brut- und Setzzeit eine Anleinpflicht gilt. Dagegen zu verstoßen ist eine Ordnungswidrigkeit.“

Doch nicht nur rechtlich hat eine Missachtung der Anleinpflicht Folgen: „Kommt ein Hund während eines Spaziergangs beispielsweise einem Brutplatz zu nahe, sodass der Brüter gestört wird und das Nest verlässt, können die Eier sehr schnell verkühlen“, erklärte Graf von Hardenberg. „Nach zwei Stunden ohne Brüten ist es für die Eier meist schon zu spät.“ Daher seien die Bestände von Bodenbrütern oft besonders gefährdet.

„Die Anleinpflicht während der Brut- und Setzzeit ist zwingend notwendig“, sagte Graf von Hardenberg. „Für die Natur und die Tierbestände ist ein Zuwiderhandeln sehr bedrohlich. Aber die Peiner Hundehalter halten sich meist daran.“

leo

INFO

Die allgemeine Anleinpflicht in Peine

Neben der Anleinpflicht zur Brut- und Setzzeit haben Hundehalter weitere Vorschriften zu beachten, die das ganze Jahr über gelten: Auf öffentlichen Plätzen und in öffentlichen Anlagen, wie beispielsweise im Herzberg und im Heywoodpark, und in der Fußgängerzone ist es untersagt, Hunde frei umherlaufen zu lassen. Außerdem dürfen Hunde nicht mit auf Spielplätze genommen werden. Im vergangenen Jahr hat es wegen vielfacher Beschwerden vermehrt Kontrollen gegeben. Und das kann teuer werden: Wer die Vorschriften missachtet, dem drohen Bußgelder bis 5000 Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung