Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Anklage wegen Untreue: Freispruch für Gastronomen

Peine Anklage wegen Untreue: Freispruch für Gastronomen

Peine . Jetzt musste sich ein Gastronomen-Ehepaar aus Peine vor dem Amtsgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft warf dem Pärchen vor, die Befugnis über fremdes Vermögen zu verwalten, missbraucht zu haben und zudem fremde Vermögensinteressen verletzt zu haben. Am Ende gab es jedoch Freisprüche.

Voriger Artikel
4000 Euro für „Keiner soll einsam sein“
Nächster Artikel
Brand: Familie Rettig hat alles verloren

In dem Prozess am Amtsgericht ging es unter anderem um den Vorwurf falsch abgerechneter Kosten.

Quelle: A

Die beiden Angeklagten führten zusammen mit einem anderen Pärchen ein Restaurant in Peine. Für den Geschäftsbetrieb vermieteten die beiden ihr privates Auto an das Unternehmen. Die in diesem Zuge entstandenen Kosten für Benzin und Versicherungen wurden vom Geschäftskonto beglichen. Der andere Teil der Geschäftsführung sah dies als nicht rechtmäßig an und verklagte das Pärchen.

Weiter ging es in dem Prozess darum, dass angeblich private Steuerberater-Rechnungen ebenfalls über das Gesellschaftskonto bezahlt wurden. Des Weiteren wurde den Angeklagten vorgeworfen, Restaurantschecks nicht dem Unternehmen zugeführt, sondern in die eigene Tasche gesteckt zu haben.

Im Prozess wurde die Steuerberaterin gehört, die alle Punkte aufschlüsseln konnte, sodass die Angeklagten freigesprochen wurden. Sie belegte, dass die Kosten für die Fahrzeuge rechtens sind und sich nur auf den Zeitraum beziehen, in dem sich die Fahrzeuge im Eigentum der GmbH befanden. Auch im Bezug auf die angeblich falschen Rechnungen konnte sie belegen, dass diese sich aus dem laufenden Geschäftsbetrieb ergaben. Zu den Restaurantschecks konnte sie aussagen, dass vom gegnerischen Pärchen noch Mieten für die überlassene Innenausstattung des Restaurants offen waren und diese mit den Schecks teilweise ausgeglichen wurden.

Dieser Prozess war nur ein Teil einer ganzen Reihe. Das Gastronomen-Pärchen wollte sich nach 20-jähriger Geschäftstätigkeit mehr Freizeit verschaffen und gründete mit einem anderen Pärchen eine GmbH für den Geschäftsbetrieb. Doch dies erwies sich als Problem, denn es folgten rund 20 Prozesse und viele Streitigkeiten aus dieser Geschäftsbeziehung, von denen die meisten zu Gunsten der jetzt Angeklagten ausgingen.

bol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung