Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Anklage gegen sechs Peiner wegen erpresserischen Menschenraubs

Peine/Hildesheim Anklage gegen sechs Peiner wegen erpresserischen Menschenraubs

Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat gegen sechs Männer aus Peine Anklage zur großen Strafkammer des Landgerichts Hildesheim erhoben.

Voriger Artikel
19-jähriger Peiner wegen räuberischer Erpressung angeklagt
Nächster Artikel
Automobilzulieferer gerettet: 105 Arbeitsplätze bleiben erhalten
Quelle: A

Einem 25-und 26jährigen Angeschuldigten wird gemeinschaftlicher erpresserischer Menschenraub in Tateinheit mit versuchter schwerer räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung zur Last gelegt. Den vier weiteren Angeschuldigten zwischen 21 und 30 Jahren wird vorgeworfen, zu dieser Tat Beihilfe geleistet zu haben. Der 25jährige ist ferner angeklagt, gemeinschaftlich mit dem 30jährigen einen weiteren Raub begangen zu haben.

Nach dem Ergebnis der Ermittlungen sollen die 25-und 26jährigen Angeschuldigten am 05.03.2014 über einen Zeitraum von mehreren Stunden einen Bekannten schwer misshandelt haben, um an dessen Geld zu kommen. Der Zeuge soll dabei wiederholt geschlagen und getreten, mit einer Machete bedroht und mittels eines Messers verletzt worden sein, damit er die PIN für seine EC-Karte herausgibt. Nachdem den Angeschuldigten nach einem Martyrium von ca. 10 Stunden bewusst geworden sein soll, dass sie ihr Ziel nicht erreichen, sollen sie ihr Opfer mit der Aufforderung, den Mund zu halten, gehen lassen haben.
Die vier Mitangeschuldigten sollen diese Tat unterstützt haben, indem sie die Wohnung für die Handlung zur Verfügung gestellt, das Opfer zwischendurch bewacht und auf Geheiß der Hauptangeschuldigten versucht haben sollen, aus der Wohnung des Opfers dessen PIN zu besorgen.
Ferner ist der 25jährige Angeschuldigte angeklagt, gemeinsam mit dem 30jährigen Mitangeschuldigten am 22.02.2014 einem Peiner in dessen Wohnung einen Laptop sowie eine Playstation III mit Gewalt geraubt zu haben.

Die 25- und 26jährigen Hauptangeschuldigten befinden sich seit ihrer Festnahme am 25.03.2014 in Untersuchungshaft. Der 25jährige bestreitet seine Beteiligung, der 26jährige hat widersprüchliche Angaben getätigt. Die Haftbefehle gegen die ebenfalls zunächst inhaftierten Angeschuldigten, die Beihilfe geleistet haben sollen, wurden am 31.03.2014 gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Sie haben ihre Tatbeiträge im Wesentlichen eingeräumt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung