Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Anika Notka ist die erste Ortsbrandmeisterin

Ilsede-Ölsburg Anika Notka ist die erste Ortsbrandmeisterin

Ölsburg. Als Anika Notka 13 Jahre alt war, trat sie in die neugegründete Jugendfeuerwehr in Ölsburg ein. Nun - 20 Jahre später - übernimmt sie zum 1. April das Amt der Ortsbrandmeisterin und ist damit die erste Frau in diesem Ehrenamt in der Gemeinde Ilsede.

Voriger Artikel
Große Foto-Aktion der PAZ zum Osterfest
Nächster Artikel
Einbruch trotz Bewohneranwesenheit

Anika Notka ist ab 1. April Ortsbrandmeisterin in Ölsburg - innerhalb der Gemeinde Ilsede ist sie die erste Frau in diesem Amt.

Zur Feuerwehr ist sie zu einem großen Teil durch ihren Vater Herbert Notka gekommen, der lange Jahre stellvertretender Ortsbrandmeister in Ölsburg war. „So wurde die Feuerwehr zu meinem großen Hobby“, erklärt Notka im Gespräch mit der PAZ. Im Laufe der Jahre übernahm sie dabei auch zusehends Verantwortung innerhalb der Gruppe. Es folgten die ersten Lehrgänge, und Notka übernahm die Gruppenführung bei Feuerwehr-Wettkämpfen. „Ich habe innerhalb von drei Wochen den Atemschutz- und den Funklehrgang absolviert“, erklärt sie. Irgendwann zu dieser Zeit hat Notka auch die Führungslaufbahn eingeschlagen.

So wurde sie 2011 bereits stellvertretende Ortsbrandmeisterin und folgte dabei direkt auf ihren Vater. Im Oktober des vergangenen Jahres rückte sie dann noch ein Amt auf, als die Mitglieder der Ölsburger Wehr sie zum Frühjahr 2016 zur Ortsbrandmeisterin wählten.

Nun steht sie also den 36 aktiven Feuerwehrleuten vor. Dabei ist Notka allerdings nicht die einzige Frau, neben ihr sind noch sechs weitere Frauen aktiv.

Für ihre Zeit als Ortsbrandmeisterin macht sich die 32-Jährige Gedanken über ihre Arbeit. „Ich möchte den Fokus unserer Wehr weiterhin intensiv auf die Ausbildung legen. Dafür haben wir uns schon in den letzten Jahren verstärkt eingesetzt.“

Weitere Überlegungen gibt es im Bezug auf die Gruppenführer, die eventuell, so die Überlegung, mit mehr Aufgaben innerhalb der Wehr belegt werden sollen. Zudem ist natürlich auch die Verpflichtung von Nachwuchskräften ein wesentlicher Punkt.

„Wir sind grundsätzlich immer auf der Suche“, sagt Notka und macht darauf aufmerksam, dass ab April alle Interessierten jeden Freitag zum Dienst kommen können - um 17.30 Uhr trifft sich die Jugendfeuerwehr und um 19.30 die Freiwillige Feuerwehr Ölsburg.

jaw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung