Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Altes Rathaus: Meier will Gastronomie

Peine Altes Rathaus: Meier will Gastronomie

Peine. Der Peiner CDU-Bürgermeisterkandidat Andreas Meier setzt sich für einen gastronomischen Betrieb im Alten Rathaus ein. Das gab er jetzt in einer Mitteilung bekannt.

Voriger Artikel
Carsten Beck ist neuer Vorsitzender beim MTV
Nächster Artikel
Einbrüche in Gartenhaus und Autos

Andreas Meier möchte, dass wieder Gastronomie in das Alte Rathaus in Peine einzieht.

Quelle: oh

„Das Alte Rathaus ist ein Schmuckstück und sollte nicht länger leer stehen, sondern endlich wieder einer Nutzung für die Bürgerinnen und Bürger zugeführt werden. Die Stadt Peine wirbt schon seit einiger Zeit für eine Vermietung dieser Immobilie - ein Ergebnis ist leider noch nicht bekannt“, so Meier.

Der Bürgermeisterkandidat möchte daher von der Stadt wissen, „inwieweit die Bearbeitung dieser Anfragen fortgeschritten sind und ob es bereits konkrete Ergebnisse zur Nutzung des Gebäudes gibt?“ Meier, der wie angekündigt in dieser Woche die Internorga (Leitmesse für Gastronomie) besucht, möchte von dort innovative Anregungen mitnehmen und, wie es heißt, in eine ausgewogene Peiner Lösung einbringen.

„Wir müssen aufgeschlossen und mutig für neue Ideen sein - nur so können wir auch zahlreiche Bürger sowie auch Gäste zum Aufenthalt in unserer Innenstadt bewegen“, ist sich Meier sicher. Dazu gehört, so der Christdemokrat, auch eine mit der Stadt abgestimmte kreative Nutzung des Außenbereiches. Zudem müsse der Saal im Obergeschoss für das Peiner Freischießen erhalten und zugänglich bleiben.

Die Idee von SPD-Bürgermeisterkandidat Klaus Saemann, der (so Meier) „einen alten Vorschlag der CDU zur Nutzung von Räumen des Alten Rathauses als Trauzimmer aufgegriffen hat“, sei charmant, „aber leider aus verschiedenen Gründen auch heute kaum realisierbar“. Die Aspekte, die bereits damals zur Ablehnung geführt hätten, seien nach wie vor aktuell. Meier: „In diesem Fall wäre ein Blick in die Geschichte hilfreich gewesen.“

Den gerade umgestalteten „Weißen Schwan“ mit einem Veranstaltungsraum, möglicherweise auch für Trauungen, sollte dabei nicht aus den Augen verloren werden, findet der CDU-Politiker. „Insgesamt müssen wir für die Weiterentwicklung unserer Stadt parteiübergreifend zusammenarbeiten und jede gute Idee aufgreifen, diskutieren und dann eine sachgerechte Entscheidung treffen Ich stehe für diese Vorgehensweise sowie auch für den offenen Dialog“, so Meier abschließend.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung