Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Alte Autos gelagert: 53-Jähriger vor Gericht

Peine Alte Autos gelagert: 53-Jähriger vor Gericht

Peine . Weil er zahlreiche alte und verrostete Autos in seinem Vorgarten gelagert hatte, ohne etwa das Öl abzulassen, steht aktuell ein 53-Jähriger aus Schwicheldt vor dem Peiner Amtsgericht. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen.

Voriger Artikel
Diebe stehlen Katalysatoren im Wert von 7500 Euro
Nächster Artikel
Post schließt Agentur in Dungelbeck

Am Amtsgericht in Peine wird der Fall verhandelt.

Quelle: Archiv

Doch das wollte der Angeklagte nicht gelten lassen. Der Anwalt des Mannes betonte: „Für meinen Mandanten sind das keine Abfälle, sondern diese Dinge haben einen Wert für ihn. Er findet, der Staat kann ihn nicht dazu zwingen, diese Dinge wegzuschmeißen.“ Im Gegensatz: Der Beschuldigte wolle die zahlreichen Autos restaurieren und im Anschluss gewinnbringend verkaufen. Auch 18 mutmaßlich asbestverseuchte Wellendachplatte werde er wiederverwenden.

Der Meinung des Angeklagten, nur weil es für ihn kein Müll sei, sei es auch gesetzlich keiner, widersprach der Vertreter der Staatsanwaltschaft: „Wenn hier der subjektive Abfallbegriff gelten würde, wäre das absurd. Schutzgut ist die Allgemeinheit“ - wenn also eine Gefährlichkeit für die Umwelt auch nur abstrakt möglich und typisch sei, müsse eingegriffen werden.

Dass dies so sei, unterstrichen zwei Polizeibeamte der Technischen Ermittlungsgruppe Umwelt. Von ihnen angefertigte Bilder der alten Autos zeigten zumeist verrostete, marode Fahrzeuge. Die Richterin betonte: „Die Wagen machen auf mich nicht den Eindruck teurer Oldtimer, die man restaurieren könnte.“

Der Beschuldigte wiegelte ab und bestand darauf, die Wagen seien „in Ordnung“. Es müsse „natürlich etwas getan werden, aber ich will sie ja restaurieren. Die Motoren sind alle betriebsbereit, darum habe ich ja das Öl nicht abgelassen“, unterstrich er seine Sicht der Dinge.

Ob von den Autos eine mögliche Umweltgefahr ausgeht, oder ob bei deren Zustand nicht droht, dass Öl ausläuft, muss nun ein Kfz-Sachverständiger klären - das Verfahren wird am 4. April fortgesetzt.

js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung