Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Als Zusteller für die PAZ unterwegs: Dennis Volkmer mag seinen Job

Peine Als Zusteller für die PAZ unterwegs: Dennis Volkmer mag seinen Job

Kurz vor 3 Uhr morgens - wenn viele Peiner noch tief und fest schlafen - sitzt der Vöhrumer Dennis Volkmer bereits an seinem Frühstückstisch und löffelt noch schnell einen Joghurt, bevor er sich in sein Auto setzt und zur Arbeit fährt. Der 19-Jährige ist seit einigen Monaten Zusteller bei der PAZ, wo man ihn als äußerst zuverlässig kennengelernt hat.

Voriger Artikel
Fahren ohne Führerschein: Peiner (44) geriet in Radarfalle
Nächster Artikel
Peiner Prominente: Deutschland holt WM-Titel

Dennis Volkmer liebt seinen Beruf als PAZ-Zusteller und dreht morgens zuverlässig seine Ausfahr-Runden durch den Peiner Nordkreis.

Quelle: mgb

Er liebt seinen Job so sehr, dass er selbst an freien Tagen während seiner bald beginnenden Ausbildung als Pflegeassistent, die Zeitung austragen will.

Zu erkennen ist Volkmer in der Morgendämmerung an einer hell leuchtenden Stirnlampe, so wie sie unter Tage getragen wird. Eine Taschenlampe kommt für ihn nicht infrage. Denn er braucht freie Hände, um die Zeitungen bei den PAZ-Lesern abzuliefern.

An das Gewicht der großen Stapel habe er sich schon lange gewöhnt. „Am Anfang hatte ich noch Muskelkater in den Armen aber bereits nach kürzester Zeit hat sich das wieder erledigt“, sagt Volkmer. Die Zeitungen von dem einen auf den anderen Arm umlagern muss er zwar immer noch - aber seine Fitness habe sich in der Zeit als Zusteller enorm gesteigert. Jetzt huscht der 19-Jährige routiniert und mit einem Lächeln im Gesicht durch sein Zustellgebiet im Peiner Nordkreis, für das ihm die Verantwortung übertragen wurde. „Die meisten Einwohner kennen mich schon und grüßen regelmäßig - manchmal wird man dann auch in ein kurzes Gespräch verwickelt, bis ich wieder weitergehe. Schließlich möchte ich jeden PAZ-Abonnenten rechtzeitig mit seiner Zeitung beliefern“, so Volkmer.

Morgens genießt der Zusteller die Zeit an der frischen Luft, wenn noch kaum Autos unterwegs sind und er in aller Ruhe seine Route fahren kann. Ab und zu entdeckt er wilde Tiere, die gerade erst aus dem Schlaf erwacht sind. Langeweile komme in seinem Beruf nicht auf.

„Ich empfehle jedem den Job, der einen Ausgleich benötigt. Es ist schön, für sich zu arbeiten, die Zeitung auszutragen und den Kopf frei zu bekommen“, so Volkmer. Den Nachmittag könne er dann viel besser genießen. Schließlich habe er am Morgen schon etwas Sinnvolles getan.

mgb

Wenn Sie sich für einen Job als Zusteller interessieren, melden Sie sich bei der Zeitungs-Vertriebs-GmbH Peine an der Badestraße 20 unter der Telefonnummer 05171/588849 , Fax 05171/2979193 oder per E-Mail zvg-peine@web.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung