Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Alkoholtestkäufe: Jugendliche bekamen bei fünf von sieben Versuchen Hochprozentiges

Peine Alkoholtestkäufe: Jugendliche bekamen bei fünf von sieben Versuchen Hochprozentiges

Kreis Peine. Ein erschreckendes Ergebnis gab es gestern bei Alkoholtestkäufen, die das Peiner Jugendamt in Zusammenarbeit mit der Polizei initiiert hatte. Trotz Ankündigung in der PAZ bekamen die beiden Testerinnen Alina Köhler (gestern noch 15 Jahre) und Laura Gottschalk (16) bei fünf von sieben Versuchen hochprozentigen Alkohol.

Voriger Artikel
„Gemeinsam helfen“: Ab heute können die PAZ-Leser über Hilfsprojekte abstimmen
Nächster Artikel
Industrie-Verein: Spannender Vortrag über das umstrittene Thema Fracking

Alkoholtestkauf: In diesem Kiosk bekamen Alina Köhler (l.) und Laura Gottschalk keinen Alkohol.

Quelle: pif

„Wir werden künftig härter durchgreifen und höheres Bußgeld verhängen“, sagte Joachim Krenz vom Peiner Jugendamt. Die Mitarbeiter an der Kasse, die den Jugendlichen trotz Verbot Alkohol verkaufen, können mit einer Geldstrafe bis zu 50 Euro belegt werden.

Auffallend war, dass Alina und Laura Hochprozentiges in Filialen namhafter Lebensmittel-Ketten bekamen. „Dabei wird dort an der Kasse der Mitarbeiter noch darauf hingewiesen, dass er das Alter kontrollieren soll“, sagte Krenz. Und Hochprozentiges dürften die beiden jungen Frauen erst in zwei Jahren erstehen.

„Betroffen macht auch die Gleichgültigkeit, denn einige Kassierer ließen sich sehr wohl den Ausweis zeigen, schauten dann aber beim Alter nicht so genau hin“, sagte Krenz. Im Anschluss an die Käufe gab es Gespräche mit den Kassierern und deren Vorgesetzten.

Auch Rainer Röcken, bei der Polizei für Prävention zuständig, machte auf die möglichen Konsequenzen aufmerksam. „Wenn sich die Jugendlichen mit dem erworbenen Alkohol betrinken und dann im Krankenhaus laden, können die Kassen-Mitarbeiter wegen fahrlässiger Körperverletzung belangt werden“, erklärte er. Krenz bestätigte das.

Die Testkäufe gestern fanden vor allem mit Blick auf den nahenden Himmelfahrtstag statt. „Wir wollten die Händler noch einmal für das Verbot, Alkohol an Jugendliche zu verkaufen, sensibilisieren“, sagte Krenz. Fest steht: Noch vor den Sommerferien wird es weitere Testkäufe geben. Krenz’ Fazit: „Angesichts des erschreckenden Ergebnisses werden wir die Intervalle der Testkäufe auch verkürzen."

Von Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Rückbau auf dem Telgter Elmeg-Gelände
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung