Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Agentur für Arbeit betreut nun auch Wendeburg und Vechelde

Peine Agentur für Arbeit betreut nun auch Wendeburg und Vechelde

Peine . Die Region stärker im Blick: Ab Montag, 1. Oktober, wird der komplette Landkreis von der Peiner Geschäftsstelle der Agentur für Arbeit betreut. Dann ist sie auch für Wendeburg und Vechelde zuständig.

Voriger Artikel
Peine: Lokales Bündnis für Familie wurde gegründet
Nächster Artikel
Apotheker protestierten im ganzen Landkreis

Sehen eine positive Entwicklung: Horst Karrasch und Klaus Soika von der Agentur für Arbeit.

Quelle: jti

„Bisher waren Kreisgrenzen und Agenturbezirke nicht immer deckungsgleich“, erläuterte Horst Karrasch, Vorsitzender der Geschäftsführung des Arbeitsagenturbezirks Hildesheim, zu dem auch Peine gehört, gestern vor der Presse. Bislang gehörten Wendeburg und Vechelde beim Arbeitslosengeld I zu Braunschweig. Beim Arbeitslosengeld II (Hartz IV) ist dagegen der Landkreis Peine zuständig.

Mit der Neuorganisation sind die Bezirke nun identisch. „Dies ist übersichtlicher und hat den Vorteil, dass Betriebe nur noch einen Weg haben, weil beide Ansprechpartner nun in Peine sitzen“, sagte der Peiner Geschäftsstellenleiter Klaus Soika. Und für Arbeit- oder Ratsuchende seien die Wege nicht wesentlich weiter.

„Mit der Reform kommen etwa 350 Arbeitslose und mehr als 400 Betriebe neu in die Betreuung“, erklärte Karrasch. Dadurch werde der Personalbestand in der Peiner Agentur um 2,5 Fachkräftestellen erweitert. „Das festigt den Standort Peine“, betonte Karrasch.

„Der Arbeitgeber-Service hat sich bei den Betrieben vorgestellt“, sagte Soika. „Die Kunden müssen sich um nichts kümmern und keine neuen Anträge stellen, bei Terminen folgen schriftliche Einladungen“, versicherte Karrasch.

Auch auf dem Arbeitsmarkt war die Entwicklung im September positiv (siehe Hintergrund). „Bei den Arbeitslosenzahlen gibt es einen deutlichen Rückgang gegenüber dem Vormonat, und in Peine ganz besonders“, freute sich Karrasch. Stark profitiert haben davon junge Menschen. Einziger kleiner Wermutstropfen: Bis Juli seien die Zahlen beim Arbeitslosengeld I stets auch unter dem Vorjahreswert gewesen, nun würden sie darüber liegen. Dies sei aber nicht besorgniserregend.

jti

Die Arbeitslosenquote sinkt deutlich

Arbeitslosenquote: 5,6 Prozent (Vormonat: 6,0).

Arbeitslose: 3817 (4097).

Arbeitslosengeld I: 1479 (1591).

Arbeitslosengeld II: 2338 (2506).

Arbeitslose unter 25 Jahren: 398 (518).

Arbeitslosengeld I (unter 25-Jährige): 203 (288).

Arbeitslosengeld II (unter 25-Jährige): 195 (230)

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung