Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Ärger über Vollsperrung der Ortsdurchfahrt

Stederdorf Ärger über Vollsperrung der Ortsdurchfahrt

Für großen Ärger sorgt die Erneuerung der Ortsduchfahrt (B 444) in Stederdorf und die damit verbundene Vollsperrung (PAZ berichtete). Die Sperrung bringt für Anwohner und vor allem ortsansässigen Geschäftsleute enorme Probleme mit sich, denn die Wohnungen und Läden sind schwer zu erreichen.

Voriger Artikel
Ein-Euro-Shop: Räuber drohte mit Waffe
Nächster Artikel
48 Peiner und Gifhorner bei Ingrid Pahlmann

Die Baumaschinen tragen auf der B 444 in Stederdorf den neuen Asphalt auf.

Quelle: Foto: Jasper Warzecha

Besonders erbost sind die Stederdorfer über die mangelnden Informationen im Vorfeld der Baumaßnahme. So sei beispielsweise ein Lieferfahrzeug auf dem hauseigenen Parkplatz der Hubertus-Apotheke an der Peiner Straße durch das plötzliche Aufstellen von Baken daran gehindert worden, wieder auf die Straße zu fahren.

Und am ersten Tag der Vollsperrung habe es erhebliche Umsatzeinbußen gegeben, teilweise reagieren die Stederdorfer Geschäftsleute jetzt mit reduzierten Öffnungszeiten. Dies kommt für Apothekerin Birgit Rüther aber nicht in Frage, die Versorgung mit Medikamenten müsse sichergestellt sein. „Wie es aber aussieht, wenn ich jetzt 24-Stunden-Notdienst habe, vermag ich mir noch nicht vorzustellen. Schließlich kommen dann viele Menschen, die hier in Stederdorf nicht ortskundig sind“, so Rüther.

Besonders schwierig sei die Situation auch für die Therapeuten und Patienten der Praxis für Physiotherapie von Klaus Kubitza. Parkmöglichkeiten in der Nähe des Hauses gebe es nicht mehr - mit Rollatoren oder Rollstühlen sei die Praxis gar nicht mehr erreichbar. Termine könnten nicht eingehalten werden und seien somit nur schlecht planbar. Eine Mitarbeiterin hat sich laut Kubitza „extra ein Fahrrad mitgebracht, um wenigstens etwas flexibel zu sein“.

Hebamme Heinke Duckeck, ebenfalls Anwohnerin der Peiner Straße, ist auch auf ihr Auto angewiesen, das nun abseits geparkt ist. Sie ärgert sich besonders über die Baumaßnahme, „da die Straße doch augenscheinlich in einem guten Zustand war“.

Und Kathrin Trümper hätte sich eine rechtzeitge Information per Handzettel gewünscht (siehe Kasten „Landesbehörde nimmt Stellung“). Von der Vollsperrung habe sie erst in Gesprächen auf der Straße erfahren und entsprechend reagiert. Und Trümper hat auch beobachtet, dass sich viele Autofahrer nicht an die Sperrung halten und die Peiner Straße trotz des Durchfahrtverbotes befahren.

Laut der Landesbehörde für Straßenbau soll die Sperrung der Stederdorfer Ortsdurchfahrt noch bis zum 30. Juli dauern (siehe Kasten „Sperrung bis 30. Juli“).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Lafferder Markt 2016
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Lokale Videos

Videos von Ilsede TV zu Ereignissen im Peiner Land

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung