Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Adventskonzerte ließen die Aula beben

Ratsgymnasium Adventskonzerte ließen die Aula beben

Alljährlich lädt das Ratsgymnasium Peine zu seinem von den Musikklassen und Ensembles gestalteten zweiteiligen Adventskonzert ein. In diesem Jahr war es ein Abend voller Superlative.

Voriger Artikel
Revolution, Liebe und ein Inferno
Nächster Artikel
Junge Jahn-Spielleute besuchten die Feuerwehr

Seit Jahren gefeiert und immer wieder toll: Die Bigband des Peiner Ratsgymnasiums.

Quelle: Grit Storz

Peine. Ein wunderbares Konzertprogramm wurde erstmalig von mehr als 200 Kindern und Jugendlichen gestaltet. Der Unterstufenchor schien beinahe die Bühne zu sprengen und auch der neuformierte Schulchor glänzte neben seiner imposanten Vorstellung auch wieder durch Größe. Für den wahrlichen Besucheransturm reichten bei weitem die Plätze nicht aus und viele Besucher mussten mit Stehplätzen vorlieb nehmen - teils sogar bei offener Tür am Gang.

„Lassen sie sich verzaubern“, wünschte die kommissarische Schulleiterin Dr. Gabriela Fellmann. Eröffnet hat die beiden Konzertteile traditionell die 5c. Die Musikprofilklasse spielte ihr erstes Konzert und war bestens vorbereitet. Klassenlehrer Meinhard Buchwald hat in kürzester Zeit ein spielstarkes Klassenorchester geformt, dass den Spaß am Musizieren sehr schön vermittelte.

Auch die von Buchwald geleiteten Chöre beeindruckten. Bei „Leuchte mein Licht“ des Unterstufenchores fehlten im Saal nur noch die Wunderkerzen um die Stimmung perfekt zu machen. Bezaubernd: „Gloria“ aus der „kleinen Jazzmesse“ - ein Lied das wohl jeder kennt, in dieser Form aber nicht oft hört.

Den zweiten Teil begann die großartige Big Band unter Leitung von Wolfram Bartsch und Christian Zeiger. Fliegende Dirigentenwechsel, toll eingearbeitete Soli und eine feine Auswahl der Stücke wurden mit begeistertem Applaus gefeiert. Einen wirklich sehr emotionalen Auftritt hatte der Schulchor dessen Höhepunkt sicherlich John Lennons „Happy x-mas“ war.

Witzig: „Diese Klasse hat einen leichten Hang zum Theatralischen“, erklärte Musiklehrer Bartsch augenzwinkernd, stülpte sich seine Nikolausmütze über und legte mit seinen Musikern der 9c los. Ob das Weihnachtsliedermedley oder die Filmmusik aus Harry Potter - diese leistungsstarke Klasse kann sich „Theatralik“ leisten.

Das Finale bestritt das große Schulorchester unter Leitung von Anna Rogozia. Hier beeindruckte besonders das neu arrangierte „Last Christmas“. Den unbestreitbaren Höhepunkt beider Teile bildete der gemeinsame Auftritt der Chöre mit dem Schulorchester, der dann noch durch das gemeinsame Singen von „Stille Nacht“ des gesamten Saals mit Orchesterbegleitung getoppt wurde. Ein sehr gelungener Abend.

gs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

157d6b0e-8102-11e7-8a9d-ecf16cf845db
„Begehbare Kunst!“: Impressionen von der Vernissage

In seinem Atelier 53 in Groß Ilsede interpretiert Fritz Lutz mit Teppichstücken Werke namhafter Künstler.

Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung