Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Adventliche Bescherung im Tierheim Peine

Viele Besucher kamen Adventliche Bescherung im Tierheim Peine

Zum alljährlichen Gabentisch hatte das Tierheim Peine am Sonntag in die Fritz-Stegen-Allee eingeladen. Der Gabentisch für Tiere wurde gut angenommen, viele Besucher nutzen die Gelegenheit, um Sach- Futter- und Geldspenden abzugeben.

Voriger Artikel
Schlechtwettergeld: Weniger Bürokratie
Nächster Artikel
Prozess wegen Messerstecherei im Flüchtlingsheim

Sach-, Futter und Geldspenden wurden am Wochenende ins Tierheim gebracht. Viele Tierfreunde kamen extra dafür in die Peiner Einrichtung.

Quelle: Antje Ehlers

Peine. Schnell füllte sich der schmale Gang in Richtung Katzenhaus mit Decken, Spielzeug, Kratzbäumen und Futter für die Tiere. Derzeit leben zehn Hunde, 40 Katzen, 22 Kleintiere (Hamster, Meerschweinchen, Ratten) und drei Hängebauchschweine im Tierheim.

„Wir bedanken uns bei allen Spendern. Besonders die Geldspenden helfen uns weiter, da wir einige Tiere mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten haben. Diese brauchen spezielles Futter, welches mit höheren Kosten verbunden ist“, erklärte Elke Maschnitza vom Tierheim. Harald Welge, Pastor in Sonnenberg und Timmerlah, hält schon seit etlichen Jahren einen Gottesdienst bei der Veranstaltung. „Tiere haben das gleiche Recht zu leben wie wir auch. Wir müssen uns dieser Verantwortung bewusst sein und den Tieren den entsprechenden Respekt und Fürsorge zukommen lassen. Dies steht auch in der Bibel“, appellierte Welge in seiner kurzen Ansprache.

Die Besucher hatten die Möglichkeit, sich auch im Tierheim umzusehen - und nutzten diese gern. Allerdings blieben die Türen verschlossen, um den Tieren nicht unnötig viel Stress zuzufügen. Nur die Katzen konnten durch Fenster in den Türen beobachtet werden.

Es gab zudem frisch gebackene Waffeln und ein reichhaltiges Kuchenbüfett. Die Kinder konnten sich schminken lassen und bei einer Tombola zugunsten des Tierheims viele Preise gewinnen.

Bei aller Liebe zu Tieren sollte es wohlüberlegt sein, ein Tier zu Weihnachten zu verschenken. Denn: Schnell kann die Tierliebe nachlassen, und dann stellt sich die Frage, was mit den Tieren geschehen soll. Alternativ könnte auch eine Tier-Patenschaft übernommen werden. Gern stehen die Mitarbeiter des Tierheim beratend zur Verfügung, hieß es.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Großbrand in Vechelde
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung