Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Abfallwirtschaft A+B testet in Edemissen und Telgte neue Tonne

Kreis Peine Abfallwirtschaft A+B testet in Edemissen und Telgte neue Tonne

Kreis Peine. Rund 17Kilo Wertstoffe entsorgt jeder Peiner jedes Jahr im Restmüll. Somit sind die Stoffe verloren, denn sie werden verbrannt. Damit die Wertstoffe künftig zurück in den Wirtschaftskreislauf kommen, startet die Abfallwirtschaft A+B in Edemissen und Telgte einen Feldversuch und führt die Wertstofftonne ein (PAZ berichtete).

Voriger Artikel
Die Intrige siegt über die junge Liebe
Nächster Artikel
Polizei-Chef Bodendiek verlässt vorübergehend Peine

Neue Tonnen für Peine: Brigitta Saal und Mike Maczollek zeigen die zwei Varianten.

Quelle: im

„Spätestens ab Januar 2015 müssen alle Bürger auch Wertstoffe trennen und entsprechend entsorgen“, sagt Mike Maczollek, kaufmännischer Geschäftsführer von A+B. Bis dahin will die Abfallwirtschaft im Peiner Land ein System etabliert haben. Denn theoretisch können auch private Unternehmen die Wertstoffe sammeln.

„Die Gewinne bleiben dann aber bei den Unternehmen“, sagt Maczollek. Die Gewinne von A+B kämen den Gebührenzahlern zugute. Durch die Verwertung von Papier, Metallen und anderen Wertstofffen sei es A+B gelungen, die Gebühren für die Abfallentsorgung seit 2005 stabil zu halten. Dabei seien die Kosten im gleichen Zeitraum um rund 14Prozent gestiegen. „Das mussten wir aber nicht weitergeben“, sagt Maczollek.

Vor dem Versuchsstart hat A+B das Abfallaufkommen und die Inhalte der Restmülltonnen aus Edemissen und Telgte analysiert. „Daher wissen wir auch, dass im Peiner Land verhältnismäßig viel Wertstoffe im Restmüll landen“, sagt Maczollek.

In den kommenden Tagen bekommen die Edemisser und Telgter je Grundstück eine der neuen Tonnen geliefert. Für Edemissen gibt es große Tonnen, in Telgte die kleinere Variante. „Die Teilnahme an dem Versuch ist freiwillig. Wer die Tonne nicht möchte, kann sie wieder abholen lassen“, sagt Maczollek. Mitte 2014 soll dann entschieden werden, ob die Tonne flächendeckend eingeführt wird.

Alternative sei die Einrichtung von mehr Wertstoffhöfen - mit entsprechenden Kosten für die Abfallwirtschaft, sagt A+B-Geschäftsführer Olaf Eckardt. Trotzdem läuft der Versuch mit der Wertstofftonne ergebnisoffen. „Wenn das System nicht angenommen wird, werden wir die Tonne auch nicht für alle einführen“, sagt Maczollek.

Geleert werden die Tonnen stets parallel zur Abholung der gelben Säcke, in denen weiter der Verpackungsmüll gesammelt wird. Der erste Abfuhrtermin in Edemissen ist als am Montag, 18.Februar, und in Telgte am Donnerstag, 21.Februar.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr

Konzert für Schüler in Ilsede
Veranstaltungen

Welche Veranstaltungen und Termine gibt es im Peiner Land? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Sudoku

Das Zahlenrätsel Sudoku in verschiedenen Schwierigkeitsgraden

Kinoprogramm

Jeden Donnerstag neu: alle Filmstarts in Peine und Umgebung